HOME
Werner Herzog

Streaming

Werner Herzog ist offen für Neues

Man muss als Künstler mit der Zeit gehen. Werner Herzog liebt das Kino, akzeptiert aber auch Streamingdienste.

The Mandalorian

"Star Wars"-Serie mit Werner Herzog

Starregisseur Werner Herzog im Interview: "Ich bin ein Soldat"
stern-Gespräch

Regie-Legende

Werner Herzog: "Bei so einer Frage muss ich auf die Herrentoilette und mich übergeben"

Werner Herzog begrüßt #MeToo als Meilenstein der Emanzipation

Interview im stern

Werner Herzog über #MeToo: "Männer wissen, dass sie ihre ganze Karriere riskieren"

Exklusiv

Set-Fotos aus Bolivien

Vier Wochen Salzwüste: Veronica Ferres über den härtesten Dreh ihres Lebens

Trump, Rihanna und Cosby im Bett mit Kanye West: Szene aus dem Video "Famous"

Analyse von "Famous"

Werner Herzog "im Bett" mit Kanye West und Donald Trump

Von Sophie Albers Ben Chamo

Dokumentarfilm

Die Trauer danach - wenn Simsen tötet

Von Gernot Kramper
Szene aus "Die Königin der Wüste"

Kinotrailer

"Königin der Wüste"

Nicole Kidman läuft über den roten Teppich bei einer Filmpremiere. Dutzende Fotografen  stehen hinter ihr.

Kinostart "Königin der Wüste"

Nicole Kidman spielt legendäre Archäologin Gertrude Bell

Nicole Kidman ist die "Königin der Wüste"

Exklusive Trailerpremiere

Nicole Kidman ist die "Königin der Wüste"

Veronica Ferres (r.) und die Produzentin Claudia Bluemhuber auf einer Yacht vor Cannes

Cannes-Report

Frische Ohrfeigen aus Cannes

Von Matthias Schmidt
Franco, die dritte: Jetzt stellte der Schauspieler gemeinsam mit dem Regisseur Wim Wenders das Drama "Everything Will Be Fine" vor.

Berlinale kompakt

James Franco - Film mit Wenders, Date mit Engelke

65. Berlinale

Drei deutsche Filmemacher im Rennen um die Bären

Veronica Ferres

Nach oben gespielt

Deutscher Filmpreis

Werner Herzog wird für Lebenswerk ausgezeichnet

Außergewöhnlicher Dokumentarfilmer

Les Blank ist gestorben

Werner Herzog über Stones-Frontmann

Mick Jagger hätte Filmstar werden können

"Vernon God Little"

Werner Herzog will Eichingers letztes Filmprojekt umsetzen

Werner Herzog feiert Geburtstag

Mit 70 ist noch lange nicht Schluss

62. Berlinale

Superstars und politische Anliegen

20. Todestag von Klaus Kinski

Der Bösewicht vom Dienst

Kinotrailer

"Die Höhle der vergessenen Träume"

Berlinale Update

GAU und Krieg zum Valentinstag

Kulturmananger Michael Schindhelm

So gigantisch scheiterte die Kultur in Dubai

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?