VG-Wort Pixel

Dschungelshow 2021 Eine erfundene Affäre machte sie bekannt: Das müssen Sie über Djamila Rowe wissen

Dschungelcamp
Sehen Sie im Video: Dschungelshow 2021: Diese zwölf Kandidaten kämpfen um das "goldene Ticket" für Down Under.






Ab dem 15. Januar heißt es wieder: Kakerlaken essen, tropische Hitze ertragen und ungebetene Mitbewohner aushalten – naja, zumindest teilweise. Wegen Corona findet 2021 eine neue, spannende Dschungelshow in Deutschland statt und alle Dschungel-Fans können sich auf ein großes Live-Spektakel mit Sonja Zietlow, Daniel Hartwich und natürlich IBES-Liebling Dr. Bob freuen. Für 12 prominente Dschungelcamp-Bewerber beginnt eine nie dagewesene Challenge in Deutschland und nur einer von ihnen gewinnt das "goldene Ticket" für Down Under, um 2022 um die Dschungelkrone in Australien zu kämpfen. Im Video machen die 12 Stars ihre Kampfansagen und verraten, warum sie gewinnen wollen.
Mehr
Eine Lüge machte sie berühmt: 2002 behauptete Djamila Rowe, eine Affäre mit dem damaligen Schweizer Botschafter zu haben. Das musste sie später widerrufen, doch damit war ihr Name in aller Munde. Nun kämpft sie um das Ticket fürs Dschungelcamp 2022.

Am 15. Januar startet die RTL-Show "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow". Aufgrund der Corona-Pandemie kann das Dschungelcamp nicht wie sonst in Australien stattfinden, sondern wird in einem Studio in Köln gedreht. Zwölf mehr oder weniger bekannte Prominente nehmen teil und wollen sich eine Wildcard für das Camp 2022 sichern. Der stern stellt die Kandidaten vor. Heute: Djamila Rowe.

Steckbrief: Djamila Rowe, Visagistin

Geburt: 1. August 1967 in Ost-Berlin

Wohnort: Berlin

Familienstand: ledig, Mutter eines Sohnes (23) und einer Tochter (11)

Bekannt durch: die sogenannte "Botschafter-Affäre".

Wer ist Djamila Rowe?

Ursprünglich arbeitete Rowe als Visagistin im KaDeWe, später trat sie auch als Nackttänzerin auf. Überregionale Bekanntheit erlangte sie 2002, als sie in der Schweizer Zeitung "SonntagsBlick" behauptete, eine Affäre mit dem damaligen Schweizer Botschafter Thomas Borer gehabt zu haben. Borer kündigte daraufhin seine Anstellung. Später widerrief Rowe ihre Aussage. 

Der größte Erfolg

Ihren durch die "Botschafter-Affäre" gewonnenen "Ruhm" nutzte Rowe für TV-Auftritte. So nahm sie 2004 an der Reality-Show "Die Alm" (ProSieben) teil, 2006 durfte sie auf RTL2 im "Big Brother"-Haus vorbeischauen und hatte dorteinen Gastauftritt. Zuletzt sah man sie  2017 in der Nackedei-Show "Adam sucht Eva – Promis im Paradies". Angesichts dieser Vita darf man ihre Präsenz in der "Dschungelshow" als größten Erfolg ihrer Karriere bezeichnen.

Warum nimmt sie an der "Dschungelshow" teil?

Sie selbst sagt, sie wolle einmal Gewinnerin sein: "So oft bin ich gescheitert im Leben. Das 'Goldene Ticket' wäre ein Pflaster für meine Seele." Doch natürlich spielt auch bei ihr das Geld eine große Rolle, ihre TV-Auftritte sind in den letzten Jahren rar gesät. 

Trivia

  • Weil ihre Eltern in den Westen flohen, wuchs Djamila zunächst bei ihren Großeltern auf.
  • Sie wollte eine Ausbildung zur Verkäuferin im Intershop absolvieren, was nach ihrer Darstellung die Stasi verhindert haben soll.
  • Nach eigener Aussage hat sie seit zwölf Jahren keinen Sex mehr gehabt.
Erste GNTM-Gewinnerin Sara Nuru: Was macht sie heute eigentlich?

Wer nimmt noch an der "Dschungelshow" teil?

Das sind die zwölf Kandidaten von "Ich bin ein Star – Die große Dschungelshow":

  • Oliver Sanne
  • Djamila Rowe
  • Filip Pavlovic
  • Christina Dimitriou
  • Lars Tönsfeuerborn
  • Lydia Kelovitz
  • Mike Heiter
  • Xenia von Sachsen
  • Nina Queer
  • Frank Fussbroich
  • Bea Fiedler
  • Zoe Saip
che

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker