HOME
Thomas Gottschalk
Interview

Thomas Gottschalk

"Thea hat ihren Stiefel gemacht und ich meinen" - das sagte Gottschalk 2015 über seine Frau

Vor knapp vier Jahren zog Thomas Gottschalk im Gespräch mit dem stern die Bilanz seines Lebens - und sprach auch über seine Ehefrau Thea.

Das bekannteste Foto der Nitribitt - hier noch in ihrem Opel Kapitän.

Prostituierten-Mord

Rosemarie Nitribitt war das Wirtschaftswunder der Liebe und wurde bestialisch ermordet

Von Gernot Kramper
Helga Haberl: Vor dem Sterben hat sie keine Angst, sagt sie. Aber vor dem Danach.

Eine Frau kämpft für Sterbehilfe

"Mein letzter Lebenstag wird eine Befreiung sein"

Viele Touristen lockt der Glamour und die Promi-Dichte auf die Insel. Dabei versteckt sich das wahre Sylt in der Einsamkeit.

Luxus-Insel Sylt

Die Diva im Meer

Von Frauke Hunfeld

Interview mit Rolf Sachs

"Wir Deutschen haben eine Sehnsucht nach Heimatboden"

Anonymer Datensatz

Geheime Geschäfte in Steueroasen enttarnt

Suizid im Alter

Am Ende

Schätzungen weit übertroffen

Gunter Sachs Kunstsammlung bringt 51 Millionen Euro

Sammler, Künstler, Draufgänger

Nachlass von Gunter Sachs wird versteigert

TV-Kritik zu Günther Jauch

Eine Frage des Formats

Abschied von Gunter Sachs

Beisetzung im engsten Freundes- und Familienkreis

Im aktuellen stern

Die Freiheit des Gunter Sachs

Diese Woche im stern

Die Freiheit des Gunter Sachs

Zum Tod von Gunter Sachs

Gedenkfeier soll den Künstler ehren

Gunter Sachs ist tot

Der letzte Playboy

Hilflos und ohne Orientierung - wer dement ist, muss rund um die Uhr betreut werden

Zum Tod von Gunter Sachs

Alzheimer - die ausweglose Krankheit

Gunter Sachs Abschiedsbrief

Die "ausweglose Krankheit A."

Mit 78 Jahren

Gunter Sachs ist tot

"Ausweglose Krankheit"

Gunter Sachs begeht Selbstmord

Gunter Sachs

"Jeder Sommer war Rausch ohne Wein"

Von Carsten Heidböhmer

EM-Gastgeber

Anpfiff für die Schweiz

"Die Kunst ist weiblich..."

Retrospektive eines Ex-Playboys

Gunter Sachs

Ein Playboy wird 75

Premiere "Das wilde Leben"

"Uschi ist nicht jugendfrei"

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(