HOME

Noch Fragen?

Herzlich willkommen bei "Noch Fragen? - Die Wissenscommunity vom stern".
Registrieren Sie sich kostenlos, und fragen und antworten Sie drauf los.
Wenn Sie bereits einen Account bei stern.de haben, können Sie sich direkt über
das Feld "Einloggen" mit Ihren Benutzerdaten anmelden.

Alle Beiträge zum Thema: arbeitsrecht für arbeitnehmer

Vertrag mündlich zugesichert

Hallo. Ich wollte etwas zu meiner Situation schilder. Mein zweiter Jahresvertrag endet zum 31.07. Im März wurde ich persönlich vom den beiden Abteilungsleitern eingeladen um mir mündlich mitzuteilen das Sie mir ein Unbefristeten Vertrag anbieten, diesen Stimmte ich zu. Im April habe ich dann eine schriftliche Bestätigung für mein drei Wöchigen Urlaub im August. Am 31.05. wird mir dann gesagt das der Vertrag ausläuft und ich nicht weiter beschäftigt werden. Zugleich wurde die Stelle öffentlich ausgestellt. Ist das rechtens?

Krankschreibung /Nachtruhe

Ich arbeite in einem Camp mit Kindern und wohne mit meiner Familie auch auf dem Gelände. Ich hatte vor einer Woche eine Unterleibs-Op, wovon mein Chef auch wußte. Nun soll ich trotz meiner Krankschreibung meine Arbeit noch fertig machen, damit nächste Woche pünktlich die Saison starten kann. Die Nachtruhe wurde auch auf 24.00 Uhr hochgestuft, meine Arbeitszeit geht bis max. 21.00 Uhr. Meine Tochter muß jeden früh um 6 raus und in die Schule. Chef sagt, wir sollen uns Ohrenstöpsel kaufen, wenn es zu laut ist. Darf er das alles so anordnen?

weihnachtsgeld

Hallo ich war seit letztes Jahr Februar bei einer leihfirma beschäftigt am 9.10.15 war mein letzter Arbeitstag..Kündigung ging zum 15.12.15...hab zwar mein Lohn bekommen ohne weihnachtsgeld wieso?? ???????? Die müssen des doch zahlen oder

Krankgeschrieben

Habe ein Magen und Darm Infekt und muss die ganze Zeit auf die Toilette! Hat der Arbeitgeber das recht mich zum Gespräch in die Firma zu bestellen?

Kündigungsschutz

Meine Frau arbeitet in einem Kleinbetrieb ( 3 Angestellte ) seit 15 Jahren im Vollzeitjob - 4 Tage die Woche. Im Frühjahr will die Chefin eventuell den Laden schließen. Meine Frage ; Wie lange hat meine Frau Kündigungsschutz, 1 Monat, 2 Monate oder mehr. Und wenn ihr angeboten wird nur noch 2 - 3 Tage die Woche zuarbeiten, muss meine Frau einwilligen - dadurch weniger Gehalt. Danke im voraus für die Antworten

Arbeitgeber will Urlaub nicht bezahlen, hat 10 Tage Urlaub abgezogen aber nicht bezahlt

Was soll ich tun?? Ich bin im Fahrdienst tätig auf 450 Euro Basis, hatte 10 Tage Urlaub die wurden mir auf der Abrechnung abgezogen (zuerst standen 16 Tage Urlaub und in der nächsten Abrechnung nur noch diese 6 Tage) aber nicht ausbezahlt. Da ich mit dem Firmenfahrzeug einen leichten Heckschaden hatte will er von mir 500 Euro Selbstbeteiligung haben da ich diese Klausel leider im Vertrag unterschrieben hatte die er jetzt jedoch seit September aufgehoben hat und seit September auch den Leuten wieder den Urlaub zahlt und sich lt. seiner Aussage dem Bundesurlaubsgesetz anpasst...... hääää?? Rechtlich gesehen steht mir doch der Urlaub zu und muss doch auch gezahlt werden, oder nicht, aber er sagt meine Versicherung zahlt den Schaden nicht also bekomme ich auch den Urlaub nicht bezahlt. Das darf doch nicht sein, oder? Vlt. kann mir jemand weiterhelfen....... :((

lkw lenken

der lkw den ich fahre hat Probleme mit der Lenkung bei der letzten tour wäre beinahe ein Unfall passiert was ist wenn ich den lkw ,trotz wissen eines defekts weiter fahre Chef sagt das wäre fahrfähig

Kündigung wirksam?

Sehr geehrte Damen und Herren, ich wollte am 13.08. fristgerecht meinen Arbeitsvertrag zum 15.09. kündigen und habe die Kündigung von mir unterzeichnet bei meinem Arbeitgeber abgegeben. Leider unterlief mir dabei ein Schreibfehler - ich kündigte zum 15.08., also nicht fristgerecht. Die Kündigung wurde durch den Arbeitgeber angenommen mit dem Hinweis, dass es sich nicht um eine fristgerechte Kündigung handelt (diesen Hinweis habe ich per Unterschrift zur Kenntnis genommen). Auf meinen Hinweis hin, dass es sich um einen Fehler handelte und ich eigentlich zum 15.09. kündigen wollte, wurde ich darauf hingewiesen, dass der Sachverhalt durch die Annahme des AG rechtskräftig ist. Gibt es eine Möglichkeit, dass die Kündigung unwirksam ist? Wegen Irrtum (117 BGB) oder wegen inhaltlichem Widerspruch (in der Kündigung genanntes Datum passt nicht zur Formulierung "ich kündige fristgerecht")? Wie soll ich nun weiter vorgehen, wenn ich eine Kündigung zum 15.09. anstrebe? Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!