HOME
Waffenarsenal

1000 Schuss Munition

Offizier der US-Küstenwache hortete Waffen und plante offenbar Massenmord

Das FBI hat die Anschlagspläne eines Offiziers der US-Küstenwache vereitelt. Der hatte wiederholt von einem "weißen Heimatland" geschwärmt und im Geheimen Todeslisten gegen Politiker erstellt. Ermittler konnten ein riesiges Waffenarsenal ausheben.

Beschlagnahmte Waffen des Festgenommenen

US-Rassist soll Anschläge auf Demokraten und Journalisten geplant haben

#BESTOFNEON

Anschläge in Norwegen

Unter der Haut: Die Tattoos der Überlebenden von Utøya und ihre Geschichten

NEON Logo
Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik im Berufungsgericht im Telemark Gefängnis ins Skien, Norwegen.

Mit "Bourne"-Regisseur

Netflix plant Film über Massenmörder Anders Breivik

In Gefängnis im südnorwegischen Skien stehen Anders Behring Breivik drei Räume zur Verfügung

Klage gescheitert

Rechtsextremist Anders Behring Breivik bleibt in Isolationshaft

Charleston-Attentäter Dylann Roof
+++ Ticker +++

News des Tages

Attentäter von Charleston zum Tode verurteilt

Liebe

Der Pfad der Verliebten

NEON Logo
Blumen für die Opfer liegen vor dem Olympia Einkaufszentrum in München. Hier erschoss David Ali S. neun Menschen und sich selbst

Gemeinsamkeiten und Unterschiede

Die Taten von Würzburg, München, Reutlingen und Ansbach im Vergleich

Amoklauf München Glock 17

Das Darknet-Protokoll des David S.

"Hallo, ich suche nach einer Glock 17 mit insgesamt 250 Schuss Munition"

Kriminalpsychologe über Münchner Amokläufer

Amoklauf in München

"Gegen so einen einsamen Wolf gibt es keinen wirksamen Schutz"

Amoklauf München Breivik

Amoklauf in München

Das sind die Parallelen zwischen dem München-Killer und Anders Breivik

Der Amokläufer von München als Silhouette auf einem Parkdeck am Olympia-Einkaufszentrum

Was über den Täter bekannt ist

David Ali S. - der Schüler mit dem mörderischen Plan

Ein hagerer Mann mit fliederfarbenem Polohemd zeigt ein DIN-A4-Bild seines Sohnes, der beim Amoklauf von München getötet wurde

Amoklauf von München

Amoklauf statt Terror - Was die Polizei über den Täter von München preis gibt

Vor fünf Jahren verbreitete der Massenmörder Anders Behring Breivik in Norwegen Angst und Schrecken

Fünf Jahre nach Utøya

Wie Anders Breivik zum Massenmörder wurde

Massenmörder Anders Breivik reckt vor Gericht den Arm zum Hitlergruß

Gerichtsurteil

Breivik-Haftbedingungen verstoßen gegen Menschenrechte

Anders Behring Breivik zeigt Hitler-Gruß

Norwegischer Attentäter

Breivik provoziert vor Gericht mit Hitlergruß

Prinz Charles

Unbefristete Haft

Rothaariger plante Attentat auf Charles - wollte Prinz Harry als König sehen

Vier Jahre nach den Breivik-Anschlägen findet in Utøya ein neues Sommerlager statt

Norwegen

Erstes Sommerlager auf Utøya nach dem Breivik-Terror

In einer Ausstellung sind die Überreste eines Autos zu sehen, das Breivik für einen Anschlag benutzte

Vier Jahre nach Anschlägen

Norweger streiten über Breivik-Ausstellung

Anders Behring Breivik

Norwegischer Attentäter

Breivik darf Politikwissenschaften studieren

Jahrestag des Breivik-Massakers

Norwegen gedenkt der Opfer von Utøya und Oslo

Utøya-Attentäter

Breivik studiert im Gefängnis Politik

Blutbad von Utøya

Vier Überlebende ins norwegische Parlament gewählt

Zu schlecht in Mathe

Utøya-Attentäter Breivik darf nicht studieren

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(