HOME

Brexit-Abstimmung: James Bond und vier andere Hinweise, dass Großbritannien bleibt

Daniel Craig, besser bekannt als James-Bond-Darsteller, bekennt sich per Instagram zur EU. Auch andere Trendsetter sehen einen Tag vor der Abstimmung das Bleiben-Lager leicht vorn.

Brexit James Bond Daniel Craig

Niemand ist eine Insel: Klares Pro-EU-Statement von Daniel Craig auf Instagram

James Bond: No Brexit

"Niemand ist eine Insel, kein Land für sich", mit diesen, leicht abgewandelten Worten des berühmten englischen Dichters John Donne auf dem T-Shirt hat sich James-Bond-Darsteller Daniel Craig vor die Kameras gestellt und einen Tag vor der Brexit-Abstimmung klar Position bezogen - pro Europa.

"Game of Thrones": No Brexit

Brexit Game of Thrones

Wo streift Jon Snow in "Game oft Thrones" künftig durch die Gegend, wenn Nordirland wegen des Brexits aus der EU austreten müsste?


Nicht nur deutsche und andere EU-Fußballer, die auf der Insel spielen, könnten von einem Brexit betroffen, sein, selbst vor den Größen des Fernsehen macht ein EU-Austritt Großbritanniens nicht halt. "Game of Thrones" etwa wird teilweise in Nordirland gedreht und bekommt entsprechende Zuschüsse von der EU. Sollte der Landstrich zusammen mit der Mutterinsel austreten, dürften die Kosten für die Hitserie deutlich in die Höhe schießen. Beziehungsweise Nordirland wiederum um eine nette Einnahmequelle bringen, weil sich die Macher woanders nach Orten für ihre Schlachten umsehen werden

Wetter: Brexit

Brexit Wetter London

Wolken über London wird es auch Tag der Brexit-Abstimmung geben


Wie könnte es anders sein: In Großbritannien wird es am Tag der Entscheidung regnen. Und das nicht zu knapp. Meteorologen sagen schwere Regenfälle und heftige Gewitter voraus. Betroffen sein sollen vor allem der Südosten um die Hauptstadt London und der Nordwesten, aber auch Teile von Schottland und Nordirland. Überall im Königreich soll es immer wieder Schauer geben. Meinungsforscher glauben, eine hohe Wahlbeteiligung sei ein Vorteil für die Befürworter eines Verbleibs in der EU. Schlechtes Wetter könnte dagegen die Wahlbeteiligung nach unten drücken. Fraglich aber ist natürlich, ob sich die Briten überhaupt von so etwas wie Regen beeindrucken lassen.

Buchmacher: No Brexit


Wer wissen will, was passiert, fragt am besten britische Buchmacher. Wer mit Wetten auf die Zukunft handelt, entwickelt ziemlich schnell ein gutes Gefühl für das, was passieren mag. Und die Buchmacher auf der Insel sind berühmt für ihre treffsicheren Einschätzungen. Wenn sie auch diesmal nicht irren sollten, dann ist der Brexit bereits von Tisch, wie dieser eher maue Quoten-Durchschnitt der Wettanbieter auf einen Verbleib des Vereinigten Königreichs zeigt.

Börse: No Brexit

Brexit Börse Tokio

Auch an der Tokioter Börse vor der Brexit-Abstimmung alles im grünen Bereich


So ähnlich sieht das wohl auch die Börse, deren Händler ja auch auf die Zukunft wetten. Vor dem Brexit-Referendum herrscht weitgehend optimistische Ruhe, die Kurse steigen. Der Dax legte am vierten Tag in Folge zu und gewann bis zum Nachmittag 1,14 Prozent. Auch andere Indices verbuchten Gewinne.

AfD: Brexit UND "Deuxit"


In Deutschland ist ein EU-Austritt kein Thema, jedenfalls nicht bei den meisten Menschen. Außer aber man fragt die AfD-Anhänger: Zwei von drei würden bei einem Volksentscheid für einen Austritt Deutschlands aus der EU votieren, wie eine stern-Umfrage ergeben hat. Aufs Land gesehen aber wären 79 Prozent für einen Verbleib in der EU.

Umfrage: No Brexit

Und dann sind da noch die Umfragen von der Insel selbst. Sie sagen zwar ein knappes Rennen voraus, aber ein eindeutiges: Großbritannien bleibt Mitglied: