HOME

Trump und Kim in Singapur: "Sehen wir freundlich, attraktiv und dünn aus?"

Knapp fünf Stunden hat das Treffen von Donald Trump und Kim Jong Un gedauert. Glaubt man den Worten des US-Präsidenten, war es "großartig", "exzellent", "spitzenklasse" und "sehr, sehr gut". Der Gipfel in Zitaten.

Freundliche Worte, höfliche Gesten, zur Schau gestellter Optimismus. Das historische Treffen zwischen US-Präsident Donald Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un scheint gut gelaufen zu sein - vor allem, wenn man Trumps Aussagen glauben darf. Der Trump-Kim-Gipfel in Zitaten.

"Ich fühle mich wirklich gut, wir werden ein gutes Gespräch haben."

"Richtig großartig hier. Wir werden eine großartige Diskussion haben und ich glaube, großartigen Erfolg."

(US-Präsident Donald Trump zum Auftakt des Gipfeltreffens mit Kim Jong Un.)

"Sehr, sehr gut, exzellente Beziehung."

(Trump nach der ersten Gesprächsrunde)

"Es war nicht einfach, hierher zu kommen. Alte Praktiken und Vorurteile haben gegen uns gearbeitet. Aber wir haben sie alle überwunden. Und jetzt sind wir hier." 

(Kim bei der Begrüßung Trumps)

"Sehr, sehr gut. Ausgezeichnete Beziehung."

(Trump zum Beginn einer erweiterten Gesprächsrunde mit der nordkoreanischen Seite)

"Es liegen Herausforderungen bevor, doch wir werden mit Trump zusammenarbeiten. Wie haben alle Arten der Skepsis und Spekulationen um diesen Gipfel überwunden, und ich glaube, das ist gut für den Frieden."

(Kim vor der erweiterten Gespräche)  

"Viele Leute in der Welt werden dies für eine Art Fantasie halten, aus einem Science-Fiction-Film."

(Kim nach einem Mitschnitt von CNN zum Auftakt der Gespräche mit Trump)

"Bekommt jeder ein gutes Bild? Also, sehen wir freundlich, attraktiv und dünn aus? Perfekt."

(Trump vor dem gemeinsamen Mittagessen mit Kim und dessen Delegation. Trump stellte die Frage an Fotografen und Kameraleute des singapurischen Kanals Host TV, der offiziell das Gipfeltreffen übertrug)

"Es ist besser gelaufen, als irgendjemand hätte erwarten können. Spitzenklasse."

(Trump am Rande des Gipfeltreffens)

"Die Welt wird einen großen Wandel erleben."

"Wir haben beschlossen, die Vergangenheit hinter uns zu lassen."

(Kim bei der Unterzeichnung einer Vereinbarung mit Trump)

"Großartige Persönlichkeit und sehr smart. Gute Kombination."

"Ein ehrenwerter Verhandler. Sehr ehrenwerter, sehr smarter Verhandler. Wir haben einen großartigen Tag zusammen verbracht. Und wir haben sehr viel über einander und über unsere Länder gelernt."

"Ich habe gelernt, dass er ein sehr talentierter Mann ist. Ich habe auch gelernt, dass er sein Land sehr liebt."

"Wir werden uns viele Male treffen."

(Donald Trump über Kim Jong Un.)

Kim Jong Un (l.) und Donald Trump im Capella Hotel auf der Insel Sentosa in Singapur
mad / DPA
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(