VG-Wort Pixel

Israels Ex-Staatschef Schimon Peres sucht neuen Job - mit 91 Jahren


Staatschef, Außenminister, Friedensnobelpreisträger: Schimon Peres ist der bekannteste Politiker Israels - und mit 91 Jahren erstmals arbeitslos. In einem Video begibt er sich daher auf "Jobsuche".

Im Alter von 91 Jahren ist Israels ehemaliger Staatspräsident Schimon Peres zum ersten Mal arbeitslos. Seine fiktive "Jobsuche" ist Thema eines humoristischen Videoclips seiner Enkeltochter Mica Almog, bei dem der Ex-Präsident bereitwillig mitspielt.

Zu Beginn meldet sich Peres, dessen siebenjährige Amtszeit im Juli endete, beim Arbeitsamt. Auf die Frage "Welche Erfahrung haben Sie?" antwortet er: "Ich war früher ein ausgezeichneter Milchbauer." Auch andere Fähigkeiten von Peres, der 70 Jahre im Staatsdienst gearbeitet hat, stuft die Arbeitsvermittlerin jedoch als veraltet ein.

Daraufhin versucht der Friedensnobelpreisträger sein Glück als Tankwart, Wachmann, Kassierer im Supermarkt und Pizza-Bote. Als Standup-Komiker "Schimmy P." fragt Peres, der als Vater des israelischen Atomprogramms gilt, dann sein Publikum: "Kennt ihr das, wenn man eine Textilfabrik in der Negev-Wüste baut und alle denken, dass es in Wahrheit etwas anderes ist?" Israel hatte einen Atomreaktor in Dimona zunächst als "Textilfabrik" getarnt.

Der Clip endet mit einem "Fallschirmsprung" von Peres, bei dem ihm allerdings ein Double geholfen hat, und seinem Motto: "Man ist so gut wie die Sache, für die man sich einsetzt, und so jung wie seine Träume."

mod/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker