HOME

Trump und Draghi locken Anleger aus der Deckung

New York - Lockere geldpolitische Signale aus Europa und neue Hoffnung im Handelsstreit haben die Wall Street aus ihrer Lethargie befreit. Der Dow Jones stieg um 1,35 Prozent auf 26 465,54 Punkte. Rückenwind für die Börsen kam zuerst aus Europa von EZB-Präsident Mario Draghi, der den Bedarf für eine Lockerung der Geldpolitik signalisierte. Weiteren Treibstoff lieferte dann US-Präsident Donald Trump, der ein größeres Treffen mit Chinas Amtskollegen Xi Jinping ankündigte. Der Kurs des Euro rutschte unter die Marke von 1,12 US-Dollar, zuletzt wurden in New York 1,1195 Dollar gezahlt.

US-Handelsminister Ross

Handelsstreit

US-Handelsminister dämpft Erwartungen an Trump-Xi-Treffen

US-Handelsstreit: Mexiko sendet Soldaten an Guatemala-Grenze

Börse in Frankfurt

Erneut Dämpfer für den Dax

Chinas Verteidigungsminister Wei Fenghe in Singapur

China gibt den USA schuld am Handelsstreit

FedEx

Handelsstreit mit den USA

China ermittelt gegen US-Paketdienst FedEx

Huawei-Werbung an Flughafen in Shenzhen

China erhebt neue Strafzölle im Handelskonflikt mit Trump

Lastwagen warten in Mexiko an der Grenze zu den USA
Fragen & Antworten

Strafzölle auf Importe

Trump droht Mexiko mit Strafzöllen – warum das auch für VW eine Hiobsbotschaft ist

Seltenen Erden

Handelskrieg

China will neue Zölle gegen USA in Kraft setzen

Huawei - Google - Schwarze Liste - Qualcom - Intel

Handelsstreit USA-China

Google entzog Lizenz: Das müssen Nutzer von Huawei-Geräten jetzt wissen

Sojabohnen auf einer Farm in Nebraska

Trump sagt vom Handelskonflikt gebeutelten US-Bauern Unterstützung zu

US-Präsident Donald Trump

Trump relativiert im Handelsstreit mit China Pläne für weitere Zollerhöhungen

US-Präsident Trump am Montag im Weißen Haus

Trump kündigt Treffen mit Xi bei G20-Gipfel in Japan an

Video

Keine Annäherung im Handelsstreit USA-China

US-Präsident Donald Trump

Treffen von Trump und Xi zu Handelsstreit am Rand von G20-Gipfel geplant

Donald Trump (r) und Liu He in Washington

Trump dringt auf baldigen Abschluss eines Handelsabkommens mit China

Handelsstreit mit der USA

So leiden Händler in China unter dem US-Boykott

Worüber die USA und China streiten – und wie Deutschland darunter leidet
Fragen & Antworten

Auslöser und Auswirkungen

Worüber die USA und China streiten – und wie Deutschland darunter leidet

Video

Sanktionen gegen den Iran, erhöhte Zölle gegen China

Sieht in Spannungen zwischen USA und China Sprengstoff: IWF-Chefin Christine Lagarde

IWF-Chefin: Handelsstreit zwischen USA und China bedroht Weltwirtschaft

US-Präsident Donald Trump

Trump baut im Handelsstreit mit China neue Drohkulisse auf

US-Präsident Trump legt im Handelsstreit mit China nach

Trump: Zölle auf chinesische Importe werden von zehn auf 25 Prozent erhöht

Chinas Präsident Xi Jinping (M.) im Volkskongress

Chinas Nationaler Volkskongress verabschiedet neues Investitionsgesetz

EU-Parlament in Straßburg

Widerstand im EU-Parlament gegen Aufnahme von Handelsgesprächen mit USA