HOME

Israel bestreitet Tötung von Schwangerer und Kind

Tel Aviv - Die israelische Armee hat die Tötung einer schwangeren Frau und ihres einjährigen Kindes im Gazastreifen bestritten. Der israelische Militärsprecher Jonathan Conricus sagte, die beiden seien von einer fehlgeleiteten Rakete der im Gazastreifen herrschenden Hamas getötet worden. Diese Einschätzung basiere auf «Geheimdienstinformationen aus verschiedenen Quellen», sagte er. «Wir sind 100 Prozent sicher, dass es nicht durch Waffen der israelischen Armee war.» Es handele sich dennoch um einen «traurigen und tragischen Vorfall».

Das Militär hofft, das Angehörige die Befreiten Frauen und Kinder identifizieren können

Nigeria

Befreite Boko-Haram-Geiseln berichten von Gräueltaten

Russlands Präsident Wladimir Putin: Ein Militärsprecher wirft Russland vor, einen ukrainischen Kampfjet abgeschossen zu haben

Ukraine-Krise

Militärsprecher wirft Russland Abschuss von Kampfjet vor

Schwerer Grenzzwischenfall

Syrien bestätigt Abschuss eines türkischen Kampfjets

Krieg in Libyen

Die Schlacht um Sirte hat begonnen

+++ Liveticker zu Libyen +++

Von Gaddafi fehlt jede Spur

Gaza-Streifen

Israel unterbricht seine Angriffe

Selbstmordattentat

Schwerer Anschlag in Sri Lanka

Libanon-Krieg

Sidon ist das nächste Ziel

Angriffe

Mehr als 130 Ziele im Südlibanon bombardiert

Pakistan

Wintereinbruch behindert Hilfsaktionen in Pakistan

Irak

Blutbad in Bagdader Gefängnis

Aslan Maschadow

Der Tod des Todfeindes

Irak

Hunderte Gefangene freigelassen

Irak

Neun Tote bei Anschlägen westlich von Bagdad

Razzia

"Er ist eingekesselt"

Irak

Zwei US-Soldaten in Irak getötet

Kongo

Sog reißt 130 Menschen aus Flugzeug

Entscheidungsschlacht

USA nehmen Flughafen von Bagdad ein

Angriffe

Briten attackieren Basra

Verstärkung

30.000 zusätzliche US-Soldaten an den Golf

Straßenkampf

Kommt der Sturm auf Basra?

Luftangriffe

Bomben auf Husseins Geburtsstadt

Unglück

Zwei britische Hubschrauber kollidiert