HOME
Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko schrieb bei Twitter: "Ihr könnt nicht die Krimtataren davon abhalten, nach der Freiheit und der Wahrheit zu streben."

Nach Annexion der Krim

TV-Sender der tatarischen Minderheit abgeschaltet

Laut russischer Medienaufsicht soll der Sender ATR die Krimtartaren gegen Moskau aufgehetzt haben - nun wurde der Betrieb eingestellt. Der ukrainische Präsident übt heftige Kritik an dem Vorgehen.

Ein Mann in Simferopol schaut aus seinem Wohnungsfenster auf ein Wandbild, das den russischen Präsidenten Wladimir Putin, den Kreml und die russische Flagge zeigt

Ein Jahr nach Referendum

So leben die Krim-Bewohner unter russischer Flagge

McDonald's schließt Filialen

Keine Burger mehr für Krim-Bewohner

+++ Ukraine-Newsticker +++

Russland hat angeblich mit Truppenabzug begonnen

+++ Ukraine-Newsticker +++

Vereinte Nationen verurteilen Krim-Annexion

+++ Ukraine-Newsticker +++

Wichtigste Industrienationen schließen Russland aus

Krim-Krise

Russische Truppen übernehmen weitere Marine-Basis

Krim-Krise

Ukrainische Soldaten dürfen sich mit Waffen verteidigen

Der Tag nach dem Krim-Referendum

Russland soll Sanktionen gegen USA vorbereiten

+++ Ukraine-Newsticker +++

Krim stimmt für Russland-Beitritt

+++ Ukraine-Newsticker +++

Moskau nennt US-Finanzhilfe für Kiew illegal

Annexion der Krim

So schafft Russland Fakten

Krim-Krise

Auch Süd- und Ostukrainer fordern Referendum

Krim-Krise

Kein Weg zurück für Putin

Eskalation in der Ukraine

USA wollen Kampfflugzeuge nach Polen schicken

Ukraine-Krise

Nato geht auf Distanz zu Russland

Streit um die ukrainische Halbinsel

Bewaffnete Männer besetzen Krim-Flughafen

Spannungen zwischen Kiew und Moskau

Die Krim wird zum Krisenherd

Ukraine - die Ereignisse des Tages

Schweiz friert Janukowitschs Konten ein

Eskalation in der Ukraine

Russland gewährt Janukowitsch Schutz

Galionsfigur des Maidan

Jazenjuk soll Regierungschef der Ukraine werden

Spannungen auf der Krim

Russland verstärkt Schutz der Schwarzmeerflotte

Jennifer Lopez singt auf Hochzeit

Das Million-Dollar-Ständchen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.