HOME

ARD-Deutschlandtrend: Die Grünen im Höhenflug

Die Grünen haben im ARD-"Deutschlandtrend" ihren Höhenflug fortgesetzt. Nach der am Freitag vom "Morgenmagazin" veröffentlichten Umfrage kommen sie mit einem Zugewinn von einem Prozentpunkt auf 23 Prozent auf den höchsten Wert, der jemals in dieser Umfrage ermittelt wurde.

Die Grünen haben im ARD-"Deutschlandtrend" ihren Höhenflug fortgesetzt. Nach der am Freitag vom "Morgenmagazin" veröffentlichten Umfrage kommen sie mit einem Zugewinn von einem Prozentpunkt auf 23 Prozent auf den höchsten Wert, der jemals in dieser Umfrage ermittelt wurde. Wenn am Sonntag Bundestagswahl wäre, könnte Rot-Grün mit 49 Prozent die absolute Mehrheit im Bundestag erringen. Schwarz-Gelb käme nur auf 36 Prozent.

Wie die Grünen legt auch die Linkspartei einen Prozentpunkt zu und kommt auf zehn Prozent. Union und SPD verlieren dagegen jeweils einen Punkt. Nur noch 31 Prozent würden die CDU/CSU und 26 Prozent die SPD wählen. Die FDP bleibt mit fünf Prozent seit Juli stabil.

Zur Atompolitik befragt, gaben knapp zwei Drittel aller Bundesbürger (65 Prozent) an, auch bei sichersten Bedingungen kein Atommüll-Endlager in der Nachbarschaft haben zu wollen; ein Drittel (32 Prozent) wäre mit der Errichtung in ihrer Region einverstanden. Bei den Regierungsanhängern (Union, FDP) würden 52 Prozent ein Endlager in der Nähe hinnehmen, während Oppositionsanhänger (SPD, Grüne, Linke) mit großer Mehrheit (73 Prozent) dagegen sind.

Auf die Frage, wer in erster Linie von der Energiepolitik der schwarz-gelben Bundesregierung profitiert, antworteten 74 Prozent der Befragten, die Gewinner seien die großen Energieerzeuger. 20 Prozent der Bundesbürger denken, dass Konzerne und Konsumenten gleichermaßen profitieren. Lediglich vier Prozent sind der Ansicht, dass die Bürger und Konsumenten durch stabile Preise und eine sichere Stromversorgung die Gewinner der Energiepolitik sind.

AFP / AFP