VG-Wort Pixel

Bundestagswahl Grüne wollen Künast als Spitzenkandidatin


Mit zwei Spitzenkandidaten werden die Grünen in den Wahlkampf um den Einzug in den nächsten Bundestag gehen. Neben Jürgen Trittin soll dabei Renate Künast vorangehen, so eine stern-Umfrage.

Neben Fraktionschef Jürgen Trittin kämpfen drei Frauen um die Spitzenkandidatur der Grünen für die Bundestagswahl in einem Jahr. Nach einer stern-Umfrage hätte die grüne Basis am liebsten, wenn aus diesem Trio Fraktionschefin Renate Künast die Position übernehmen würde. Demnach favorisieren 42 Prozent der Grünen-Wähler die Ex-Verbraucherministerin als Spitzenkandidatin.

Künast liegt damit deutlich vor ihren beiden Mitbewerberinnen Claudia Roth und Katrin-Göring-Eckardt: 29 Prozent der Grünen-Wähler sprechen sich für Parteichefin Roth aus, die dem linken Flügel der Partei zugerechnet wird. Nur 18 Prozent wünschen sich, dass Bundestagsvizepräsidentin Göring-Eckardt Spitzenkandidatin im Bundestagswahlkampf wird.

Erstmals Entscheid der Parteibasis

Da es mehrere Bewerberinnen gibt, werden die Grünen als erste Partei in Deutschland vermutlich die Basis über ihr Spitzenduo für die nächste Wahl entscheiden lassen. Voraussichtlich im Herbst sollen die rund 60.000 Mitglieder an die Urnen gerufen werden. Das genaue Verfahren soll ein kleiner Parteitag am 2. September festlegen.

Matthias Weber print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker