HOME

Jürgen Trittin

Jürgen Trittin

Ein Grüner der ersten Stunde: Jürgen Trittin trat 1980 der neu gegründeten Partei bei und saß bereits 1985 als Fraktionsvorsitzender der Grünen im niedersächsischen Landtag. Dort trifft Trittin erstm...

mehr...
"Anne Will": Deutschlands Rolle in der neuen Welt-Unordnung - die TV-Kritik
TV-Kritik

"Anne Will"

Die neue "Welt-Unordnung": Müssen wir jetzt auf- oder abrüsten?

Sind die Drohszenarien aus dem Kalten Krieg wieder da? Hat Amerika uns verraten oder sind die Russen an allem schuld? Anne Will sprach mit ihren Gästen über die Rolle Deutschlands innerhalb der neuen "Welt-Unordnung". 

Anne Will diskutiert über Volksparteien
TV-Kritik

"Anne Will"

Parteien in der Sinnkrise - und am Ende reden wieder alle über Seehofer

Bundesaußenminister Heiko Maas

Maas wirbt in Washington für Fortbestand des Atomabkommens mit dem Iran

"Erst Macron, dann Merkel - wer hat mehr bei Trump erreicht?" Anne Will (.r.) hat sich mit ihrem Talk-Thema vergaloppiert
TV-Kritik

"Anne Will"

Kuscheln, bis die Zölle kommen

Robert Habeck Grüne

Grundsatz-Entscheidung

Grüne machen Weg für Habeck frei

"Welt"-Chefredakteur Ulf Poschardt sitzt in einem TV-Studio, neben ihm sein Tweet über die Christmette

Gottesdienst-Besuch

Predigt wie bei den Jusos? "Welt"-Chefredakteur sorgt für Weihnachts-Diskussion

Angela Merkel muss eine Niederlage einstecken. Die Jamaika-Gespräche sind geplatzt. Was nun?

Jamaika-Sondierung gescheitert

Nach Jamaika-Aus: Merkel würde bei Neuwahlen wieder antreten

Bundeskanzlerin Merkel während der Jamaika-Sondierungen am Sonntag in der Landesvertretung von Baden-Württemberg in Berlin

Jamaika-Sondierungen

Weiter keine Einigung: "Es steht Spitz auf Knopf"

CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt (l.) und der FDP-Vorsitzende Christian Lindner

Sondierungsgespräche

Guter Bulle, böser Bulle: die Tricks der Jamaika-Unterhändler

(Raucher-)pause für die Jamaika-Sondierer am Mittag in Berlin

Gespräche

"Ich wurde angesprochen, ob ich einen Joint geben könnte" - so läuft's bei der Jamaika-Sondierung

Alle Augen sind auf Jamaika gerichtet - doch der Weg zum Regierungsbündnis wird nach der Niedersachsen-Wahl nicht einfacher

Jamaika-Gespräche

Qual nach der Wahl: Niedersachsen hat gewählt, Berlin hat den Salat

Elke Twesten begründet ihren Wechsel zur CDU Niedersachsen inhaltlich

Niedersachsen

Bekam Parteiwechslerin Elke Twesten ein "unmoralisches Angebot" der CDU?

Von Daniel Wüstenberg
Anne-Will-Gäste Giovanni di Lorenzo und Jürgen Trittin
TV-Kritik

Anne Will

Wenn Giovanni di Lorenzo der SPD erklären muss, was zu tun ist

FDP-Chef Christian Lindner (l.) und Grünen-Politiker Jürgen Trittin

stern-Interview

Lindner-Aussage über Özil sorgt für Zoff auf Twitter

Die Grünen suchen per Urwahl das Spitzenduo17

stern-Umfrage

Grünen-Anhänger wollen Özdemir und Göring-Eckardt als Spitzenduo

Jürgen Trittin
Interview

Grünen-Politiker Jürgen Trittin

"Ich halte de Maizière für nicht mehr tragbar"

Von Tilman Gerwien
Hühner
Ticker

News des Tages

Geflügelpest: 30.000 Hühner werden durch Stromschläge getötet

Die Bundesvorsitzenden der Grünen, Simone Peter (3.v.l) und Cem Özdemir (l.) beim Bundesparteitag
Ticker

News des Tages

Grüne wollen Vermögensteuer für Reiche einführen

Lukas Podolski
News

+++ Nachrichten im Überblick +++

Lukas Podolski hat schon einen neuen Job

Donald Trump nach seiner Rede

Reaktionen auf Nominierungsrede

Dunkel, dunkler, Donald Trump

Sandra Maischberger
TV-Kritik

"Maischberger"-Talk

Böhmermann in den Knast, Erdogan in die Psychatrie

Von Jens Maier
Einige geöffnete Dosen

Trotz Pfand

Warum die Getränkedose ein Comeback erlebt

Von Katharina Grimm
"Herr Erdogan reagiert gern hysterisch": Der außenpolitische Experte der Grünen, Jürgen Trittin.

Streit um Böhmermanns Schmähkritik

Trittin nennt Erdogan beleidigten Autokraten

Stefan Effenberg sprach sich bei "Hart aber Fair" für die WM in Katar aus

"Hart aber Fair"

Effenberg, Katars erster Lobbyist

Ein Grüner der ersten Stunde: Jürgen Trittin trat 1980 der neu gegründeten Partei bei und saß bereits 1985 als Fraktionsvorsitzender der Grünen im niedersächsischen Landtag. Dort trifft Trittin erstmals auf Gerhard Schröder (SPD), der ihn 1990 zum Minister für Bundes- und Europaangelegenheit macht. Gemeinsam mit Schröder sitzt Trittin 1998 in der ersten rot-grünen Bundesregierung. Als Bundesumweltminister brachte er das Kyoto-Protokoll auf den Weg, etablierte das Dosenpfand und setzte sich für die Förderung der erneuerbaren Energien ein. Früher als linker Provokateur verschrien, entwickelte sich Trittin zum ministrablen Strategen. Die Grünen wählten ihn 2012 in einer Urwahl zu ihrem Spitzenkandidaten. Im Fall einer rot-grünen Mehrheit dürfte Trittin das Amt des Vize-Kanzlers und Finanzministers anstreben. Nach dem bescheidenen Ergebnis der Grünen muss sich Trittin nun mit dem Amt des einfachen Abgeordneten zufrieden geben und überlässt die Parteispitze der nächsten Generation.