HOME

CDU-Spitze: Merz, Merkel und die Geschichte einer Beziehung, in der "der eitle Mann eine uneitle Frau unterschätzte"

Es gebe nichts zu versöhnen, sagte Friedrich Merz, nachdem er in Berlin seinen Hut für die Nachfolge von Angela Merkel an der CDU-Spitze in den Ring geworfen hatte. Wirklich nicht? Schließlich stoppte Merkel Merz' politische Ambitionen.

Als Friedrich Merz in seiner Euphorie über eine große politische Karriere jäh gestoppt wurde, war der Euro gerade einmal ein Jahr alt. Er, Merz, der Fraktionsvorsitzende der Union, wähnte sich 2002 als Kanzlerkandidat, vielleicht hat er sich den Weg zum Schröder-Besieger sogar schon ausgemalt. Doch dann kam alles ganz anders. Merz wurde eines von vielen parteiinternen Opfern Angela Merkels. Nun will er auf die politische Bühne zurückkehren. Und das ist durchaus von Brisanz. Denn ihn und Merkel, sie verbindet schon eine besondere Geschichte.

Will der Sauerländer, der in wenigen Tagen 63 Jahre alt wird, nun alles nachholen, hat er all die Jahre ausgeharrt, auf seine Chance gewartet? Nach Informationen des "Spiegel" hat Merz einflussreiche Unterstützer in der CDU - allen voran Ex-Parteichef und Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble, der die Kandidatur vorangetrieben haben soll. Merkel wiederum soll laut dem Bericht der Nachrichtenmagazins frühzeitig über die Absichten Merz' informiert gewesen sein - und zwar angeblich noch ehe die Kanzlerin ihre Vertraute, die CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer, über ihren Teilrückzug unterrichtet habe. 

Friedrich Merz und Angela Merkel im Bundestag

Friedrich Merz und Angela Merkel im September 2000 gemeinsam im Bundestag.

Picture Alliance

Friedrich Merz - wieder Tandem mit Ex-Rivalin Merkel?

Liegt darin der eigentliche Grund für den vergleichsweise versöhnlichen Auftritt von Friedrich Merz am vergangenen Mittwoch in der Berliner Bundespressekonferenz? Und nicht darin, dass über die Rivalität früherer Jahre mit der Zeit Gras gewachsen ist? "Zu versöhnen gibt es zwischen Angela Merkel und mir nichts", behauptete Merz. Außerdem: "Angela Merkel verdient wirklich großen Respekt und Anerkennung für ihre Leistungen in den vergangenen 18 Jahren." Eine Äußerung Merkels zu den Ambitionen ihres früheren Widersachers ist nicht bekannt.

Mit Merz als CDU-Chef und Merkel als Kanzlerin würde sich für beide sozusagen ein Kreis schließen. Auch im Jahr 2000 befanden sich beide an maßgeblicher Position in der CDU, und auch damals spielte Wolfgang Schäuble eine entscheidende Rolle. Der war damals als Folge der Parteispendenaffäre vom Partei- und Fraktionvorsitz zurückgetreten. Angela Merkel wurde daraufhin Parteichefin, Friedrich Merz übernahm den Fraktionsvorsitz und war somit Oppositionsführer im Bundestag.

CDU-Vorsitz: "Zurück in die Zukunft" - das sagen Twitter-User zur Merz-Kandidatur

"Angela - was machst du dann?"

Für die Bundestagswahl 2002 meldeten beide Ambitionen für die Kanzlerkandidatur an. Die Union favorisierte jedoch den damaligen CSU-Chef Edmund Stoiber. Im berühmt gewordenen "Wolfratshauser Frühstück" übermittelte Merkel Stoiber in dessen Zuhause ihren Verzicht zugunsten der Kandidatur des Bayern. Was damals noch nicht absehbar war: Merkels Entscheidung diente ihrem Machterhalt als Vorsitzende, sicherte ihr den Zugriff auf den Fraktionsvorsitz und damit mittelfristig auf eine eigene Kanzlerkandidatur.

Stoibers Wahlkampfberater Michael Spreng berichtete Jahre später, was sich vor der Wahl 2002, die der CSU-Chef knapp gegen Gerhard Schröder verlor, in der CDU abspielte - und zwar vor allem zwischen Merkel und Merz. Dieser stellte sich nach seiner Wahl als neuer Fraktionsführer damals auch bei Stoiber vor. In bester Stimmung soll Merz von seinem Besuch beim CSU-Chef zurückgekehrt sein. "Stoiber will nicht Kanzlerkandidat werden", soll Merz damals gesagt haben. Und in seiner Euphorie gleich weiter: Dann werde er das selbst übernehmen. "Aber Angela - was machst du dann?", soll Merz gefragt haben. "Mach Dir da mal keine Sorgen", habe Merkel, so berichtete es Spreng, gesagt.

Ausgebootet durch Merkels Absprache mit Stoiber

Merz machte sich offenbar tatsächlich keine Sorgen. Kanzlerkandidat wurde aber Stoiber - auch dank des Verzichts von Merkel. Nach dessen Niederlage beanspruchte Merkel als Partei-Vorsitzende auch den Fraktionsvorsitz. Merz wehrte sich, auf der entscheidenden Präsidiumssitzung der Union gab Stoibers Votum den Ausschlag - zugunsten von Merkel.

Friedrich Merz wurde zum Fraktions-Vize degradiert, verlor damit auch den Status als Oppositionsführer und musste mit ansehen, wie Angela Merkel zur Kanzlerin aufstieg. Mit seinem Konzept einer "Steuererklärung auf dem Bierdeckel" und der Betonung der "deutschen Leitkultur" ist der Wirtschaftsexperte in politischer Hinsicht in Erinnerung geblieben. 2004 verabschiedete er sich vom Amt des Fraktions-Vize, 2009 dann ganz aus dem Bundestag, um sich beruflichen Plänen zu widmen.

Ende der "Polit-Pause"

Im Sommer 2009 sprach Friedrich Merz von einer "Polit-Pause". Diese ist nun offenbar beendet. Um nachzuholen, was ihm Merkel vor 16 Jahren verbaute? Für eine zweite Runde im Tandem Merz/Merkel - diesmal mit dem besseren Ende für den erfolgreichen Wirtschaftsmanager? Oder gibt es ein zweites Kapitel in der, wie Michael Spreng es beschrieb, "exemplarischen Geschichte eines talentierten, aber überheblichen und eitlen Mannes, der eine listige, zielstrebige und uneitle Frau unterschätzte." Die kommenden Wochen werden es zeigen.

Nachfolger von Merkel: Jens Spahns neues Werbevideo ist wenig gehaltvoll - die Reaktionen darauf haben es aber in sich
Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.