VG-Wort Pixel

Kabinettsbeschluss Schindler wird neuer BND-Chef


Der aktuelle oberste Datensammler des deutschen Geheimdienstes, Ernst Uhrlau, wird vorraussichtlich Ende des Jahres in Rente gehen. Heute beriet das Bundeskabinett über seine Nachfolge und traf eine Entscheidung.

Der Sicherheitsexperte Gerhard Schindler wird neuer Chef des Bundesnachrichtendienstes (BND). Das Bundeskabinett stimmte der Personalie am Mittwoch in Berlin zu. Der 59-jährige Jurist mit FDP-Parteibuch ist derzeit Leiter der Abteilung Öffentliche Sicherheit im Bundesinnenministerium. Er gilt als Fachmann für kriminelle und terroristische Netzwerke. Schindler löst voraussichtlich zum Jahresende BND-Chef Ernst Uhrlau ab, der in den Ruhestand geht. Der BND sammelt seit 1956 für die Bundesregierung und andere Bundesorgane politische, wirtschaftliche, militärische, technische und wissenschaftliche Erkenntnisse aus dem Ausland.

ono/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker