HOME

Stern Logo Der Mauerfall

25 Jahre Deutsche Einheit: Hier ist die DDR heute noch zu sehen

Das wiedervereinte Deutschland feiert Geburstag, doch die Teilung hat Spuren hinterlassen. Viele davon sind auch heute noch in Berlin zu sehen. stern-Fotograf Andreas Herzau hat sich auf Spurensuche begeben.

Dieses DDR-Überbleibsel kann man gar nicht übersehen: Der Fernsehturm ist aus der Hauptstadt-Skyline nicht mehr wegzudenken. In den 60er Jahren ließ die DDR-Führung den Turm errichten - mit 368 Metern ist er bis heute das höchste Bauwerk Deutschlands.

Dieses DDR-Überbleibsel kann man gar nicht übersehen: Der Fernsehturm ist aus der Hauptstadt-Skyline nicht mehr wegzudenken. In den 60er Jahren ließ die DDR-Führung den Turm errichten - mit 368 Metern ist er bis heute das höchste Bauwerk Deutschlands.

Schon ein Vierteljahrhundert ist das neue, wiedervereinte Deutschland alt. Die DDR mag Geschichte sein, doch sie hat Spuren hinterlassen - und viele davon sind in der Hauptstadt noch heute zu sehen. Manche kennt die ganze Welt, wie die Mauer, die Berlin in zwei Hälften spaltete. Andere sind besser versteckt. Aber wer die Augen aufhält, kann sie überall entdecken: auf der Straße, an Gebäuden, in Cafés. Besonders in der Architektur steckt noch viel DDR. Plattenbauten oder auch den Fernsehturm hat die SED-Diktatur errichten lassen, und anders als die Mauer durften sie auch nach der Wende stehenbleiben. Heute erinnern Bilder, Postkarten und Souvenirs an die Geschichte einer geteilten Stadt in einem geteilten Land. Der Fotograf Andreas Herzau hat sich für stern.de mit seiner Kamera auf Spurensuche gemacht.

sar
Themen in diesem Artikel