HOME

Video

Scheuer will Transport auf dem Rhein zuverlässiger machen

Der Aktionsplan "Niedrigwasser Rhein" soll zuverlässig kalkulierbare Transportbedingungen am Rhein schaffen.

Emmanuel Macron im November in Brüssel

Macron fordert "europäische Agentur zum Schutz der Demokratie"

Will Armen ihre "Würde" zurückgeben: Präsident Macron

Macron kündigt milliardenschweren Plan gegen Armut an

Asylbewerberinnen in Bad Belzig

Flüchtlingskrise

Unbekannte treten auf hochschwangere Somalierin ein

Ein Kind steht vor einem Hochhauskomplex auf einer Schaukel

Aktionsplan für Familien

Arbeitgeber und DGB fordern 280 Millionen Euro gegen Kinderarmut

Krisengipfel in Paris

Tschad kündigt "totalen Krieg" gegen Boko Haram an

"Armutseinwanderer"

EU-Kommission legt Aktionsplan vor

"Selten ist gar nicht so selten"

Aktionsplan soll Menschen mit seltenen Krankheiten helfen

Pferdefleisch-Skandal

Schöpft die illegalen Gewinne ab!

Pferdefleisch-Skandal

Ilse Aigner - uuuuund Action!

Aktionsplan nach Dioxinskandal

Aigners Kampf gegen die Ausbremser

Aigners Aktionsplan beschlossen

Die Lehren aus dem Dioxin-Skandal

Aigner erwartet Unterstützung

Länder sollen ihren ihren Beitrag leisten

Vor Beratungen zum Dioxin-Skandal

Aigner legt sich mit Landesministern an

Aigner und der Dioxin-Skandal

Ein Auftritt wie frisch gedopt

Kampf gegen Seeräuber

USA gehen Piraten ans Geld

Video

Finanzgipfel verabschiedet Aktionsplan

Weltfinanzgipfel

Bush fordert Aktionsplan

Magnetschwebebahn

China will Transrapid-Strecke verlängern

Urteil

Bürger können wegen Feinstaub klagen

Berlin vertraulich!

Die Schwergewichte des Bundestages

Verhandlungserfolg

Nordkorea will Atomanlage schließen

Feinstaub

Das Recht auf saubere Luft

Regierungsbericht

Jede dritte Frau wird Opfer von Gewalt

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(