HOME

Einblick ins Private: Albig, Scharping, zu Guttenberg - von Politikern, die über Home-Storys stolperten

Rudolf Scharping, Karl-Theodor zu Guttenberg, Willy Brandt - Schleswig-Holsteins Noch-Ministerpräsident Torsten Albig ist mit seiner in der "Bunten" veröffentlichten Home-Story in prominenter Gesellschaft. Der stern zeigt bekannt gewordene Blicke durchs Schlüsselloch.

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig mit seiner neuen Lebensgefährtin Bärbel Boy

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig gab zusammen mit seiner neuen Lebensgefährtin Bärbel Boy kurz vor der Landtagswahl der "Bunten" Einblicke in sein Privatleben. Die Aussage über seine zukünftige Ex-Frau Gabriele ("Irgendwann entwickelte sich mein Leben schneller als ihres. Wir hatten nur noch ganz wenige Momente, in denen wir uns auf Augenhöhe ausgetauscht haben.") war nach Einschätzung von Journalisten und Politikern mitverantwortlich für das schlechte Wahlergebnis 2017.

Noch-SPD-Ministerpräsident Torsten Albig aus Schleswig-Holstein ist nicht der erste Politiker, der der Öffentlichkeit Einblicke in sein Privatleben gab. Und auch nicht der Erste, der womöglich genau darüber gestolpert ist (Lesen Sie dazu hier: "Über diese Sätze aus der Home-Story stolperte Torsten Albig - glauben Freund und Feind").

Torsten Albigs Home-Story ist nicht die erste ihrer Art

Der stern zeigt in der Fotostrecke eine - bei Weitem nicht vollständige - Auswahl unvergessener Home-Storys von Politikern aus dem In- und Ausland der vergangenen Jahrzehnte - einige mit glücklichem, andere mir weniger glücklichem Ausgang.


Video: Die schlimmsten Politikersünden