HOME

Stern Logo Wahl

Sagen Sie mal, Herr Lauterbach ...: Was haben Sie gegen die Grillwurst?

Traumhaftes Wetter, in den Parks bruzzeln die Würste. Nur SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach warnt vor krebserregenden Stoffen, mag aber auch keine Elektrogrills. Wieso? Und ist das eigentlich sozialdemokratisch? stern-Autor Tilman Gerwien hat nachgefragt.

Herr Lauterbach: Ist Grillen eigentlich wirklich so ungesund?

Wenn man nur selten grillt, ist das kein Problem. Anders sieht die Sache aus, wenn Sie regelmäßig gegrilltes Fleisch verzehren. Studien mit Tierexperimenten haben gezeigt: Dann steigen die Risiken für Darmkrebs, Schlaganfall und Herzinfarkt erheblich. Kampfgriller müssen also aufpassen.

Wie entsteht die Gefahr?

Fleisch enthält ohnehin zu viele gesättigte Fettsäuren. Wenn der Fleischsaft dann auch noch in die glühende Kohle tropft, entstehen heterocyclische Amine. Die sind krebserregend, mit dem aufsteigenden Rauch gelangen sie auch ans Grillgut.

Sollte man nicht einfach einen Elektrogrill verwenden?

Ich finde, ohne offenes Feuer stellt sich die Sinnfrage. Warum dann überhaupt noch grillen? Die bessere Lösung ist: gesundheitsbewusst grillen.

Wie macht man das?

Besser Fisch statt Fleisch grillen. Wenn Fleisch, dann kein fettes. Würstchen meiden, weil die oft sehr fettig sind und viel Salz enthalten. Und richtig gut marinieren, dann nutzt man die in guter Marinade enthaltenen krebsvorbeugenden Polyphenole, und die Marinade bildet auch noch eine schützende Hülle ums Fleisch.

Haben Sie einen Tip für eine gute Marinade?

400 Milliliter Olivenöl, ein Bund frischer Thymian, ein Bund frischer Rosmarin, den Saft einer halben Zitrone, etwas Balsamico-Essig und 3 bis 4 Zehen Knoblauch. Alles gut durchmischen und das Fleisch vor dem Grillen damit dick einstreichen.

Ist es für Sie als SPD-Politiker nicht ein bisschen riskant, die Gefahren des Grillens zu thematisieren? Schließlich ist das Grillfest im Ortsverein fester Bestandteil sozialdemokratischer Parteikultur...

Ich bin ja kein Spießer, der den Leuten das Grillen verbieten will, ich mache jetzt im Bundestagswahlkampf sogar viele Grillfeste. Wenn andere grillen sage ich: Grillt richtig und am besten ladet ihr mich gleich mit ein.

Tilman Gerwien ist Autor im Berliner stern-Büro. In seiner Reihe "Sagen Sie mal ..." spricht er mit Politikern über ein persönliches Thema - abseits der Politik

Themen in diesem Artikel