HOME

Formel 1 in Monaco: Rosberg behält die Pole Position

Der GP von Monaco ist ein Höhepunkt des Formel-1-Kalenders. Im Qualifying sicherte sich Nico Rosberg die Pole - allerdings half ihm ein mysteriöser Bremsfehler - den die Rennleitung nicht bestrafte.

Nico Rosberg darf seine Pole Position für das Formel-1-Rennen am Sonntag in Monaco behalten. Nach einer Untersuchung seines Fahrfehlers in der Qualifikation am Samstag entschieden sich die Rennkommissare in Monte Carlo, keine Strafe gegen den Mercedes-Piloten auszusprechen. Rosberg hatte sich in seiner Schlussrunde in der Mirabeau-Kurve verbremst und damit auch verhindert, dass sich sein zweitplatzierter Teamkollege Lewis Hamilton noch einmal verbessern konnte. Rosberg entschuldigte sich kurz darauf und beteuerte, es sei keine Absicht gewesen. Hamilton führt die WM vor dem sechsten Saisonrennen mit nur drei Punkten Vorsprung auf Rosberg an.

Titelverteidiger Sebastian Vettel musste sich als Vierter erneut seinem Red-Bull-Stallrivalen Daniel Ricciardo geschlagen geben, der als Dritter zurück an die Box kam. Force-India-Fahrer Nico Hülkenberg und Adrian Sutil im Sauber waren vorzeitig gescheitert.

tkr/DPA / DPA

Wissenscommunity