HOME

Nächste Runde DFB-Pokal: BVB und Bayern bekommen Bundesligisten zugelost

Der FC Bayern und Borussia Dortmund treffen im DFB-Pokal-Achtelfinale zuhause auf Bundesliga-Gegner. Auch der HSV wird sich mit einem Bundesligisten messen müssen. Viertligist Walldorf und die Sportfreunde Lotte hoffen auf weitere Erfolge.

Thomas Müller vom FC Bayern München jubelt im DFB-Pokal mit Julian Green und der BVB-Mann Roman Weidenfeller reckt die Faust

Thomas Müller vom FC Bayern München jubelt im DFB-Pokal mit Julian Green (l.) und Roman Weidenfeller vom BVB feiert seine zwei gehaltenen Elfmeter gegen Union Berlin

Nach der erfüllten Pflichtaufgabe gegen den FC Augsburg wartet auf Titelverteidiger FC Bayern im Achtelfinale des DFB-Pokals das nächste Bundesliga-Duell. Die Münchner treffen in der Runde der besten 16 Teams auf den VfL Wolfsburg. Das ergab die Auslosung in der Nacht zu Donnerstag in der ARD.

Reck-Olympiasieger Fabian Hambüchen bescherte auch Vorjahresfinalist Borussia Dortmund nach dem Zweitrunden-Zittersieg im Elfmeterschießen gegen Union Berlin ein Aufeinandertreffen mit einem Erstligisten. Der BVB bekommt es mit Hertha BSC zu tun. "Das ist super-schwer. Aber es ist gut, dass es ein Heimspiel ist", sagte Dortmunds Trainer Thomas Tuchel zur nächsten Pokal-Aufgabe. Im dritten Bundesliga-Duell empfängt der Hamburger SV den 1. FC Köln. Das Achtelfinale findet am 7./8. Februar statt.

Darmstadt-Bezwinger Walldorf gegen Bielefeld

Das Überraschungsteam von Viertligist FC Astoria Walldorf tritt in der Runde der besten 16 Teams gegen Zweitligist Arminia Bielefeld an. Der FC Schalke 04 fährt zum Zweitligisten SV Sandhausen, auch Borussia Mönchengladbach bei der SpVgg Greuther Fürth und Eintracht Frankfurt bei Hannover 96 müssen auswärts ran. Drittligist Sportfreunde Lotte hofft gegen den TSV 1860 München auf den Einzug ins Viertelfinale. "Das ist ein schönes Los, ein Traditionsverein", sagte Trainer Ismail Atalan. "Wer gegen Leverkusen gewinnen kann, kann auch gegen 1860 gewinnen."

Achtelfinale DFB-Pokal für den 7./8. Februar:

FC Bayern München - VfL Wolfsburg

Borussia Dortmund - Hertha BSC Berlin

Hamburger SV - 1. FC Köln

1860 München - Sportfreunde Lotte

SV Sandhausen - FC Schalke 04

Greuther Fürth - Borussia Mönchengladbach

Arminia Bielefeld - FCA Walldorf

Hannover 96 - Eintracht Frankfurt


fin / DPA

Wissenscommunity