HOME

EM 2012: Top Ten - Die besten europäischen Nationalmannschaften

Wir starten in die EM 2012 mit zwei Trivia-Fragen: Welcher Teilnehmer hat seit der WM 2010 die meisten Länderspiel-Siege eingefahren, wer hat nur einmal verloren? Die Antworten werden Sie überraschen. Eigentlich geht es hier aber um die EM-Favoriten. Lesen Sie, ob Deutschland Rang eins verteidigen konnte.

Zum dritten Mal seit der WM 2010 küren wir die zehn besten europäischen Nationalteams. Im Juni 2011 führte Welt- und Europameister Spanien das Ranking an, fünf Monate später erklärten wir die deutsche Mannschaft nach dem eindrucksvollen 3:0-Sieg gegen die Niederlande zum neuen EM-Favoriten.

Seitdem standen nur noch Testspiele auf dem Programm, die man gerade in der Vorbereitung auf ein großes Turnier nicht überbewerten sollte, es ist aber trotzdem viel Bewegung in der Liste. Neben den Ergebnissen bewerten wir auch die Stärke der jeweiligen Kader und somit die Chancen aller 16 EM-Teilnehmer, den Titel zu gewinnen.

Rausgefallen aus den Top Ten sind die Nationalmannschaften Dänemarks und Kroatiens, die im November-Ranking noch die Plätze neun und zehn eingenommen hatten. Beide Teams konnten in der Vorbereitung nicht überzeugen und dürften es in ihren Gruppen ohnehin schwer haben, weiterzukommen.

Neben Dänemark und Kroatien sind vier weitere EM-Teilnehmer nicht in den Top Ten vertreten. Irland wird versuchen, mit der Defensivtaktik von Giovanni Tapattoni den einen oder anderen Punkt zu ermauern, insgesamt sind die Iren aber zu schwach. Das gilt auch für Tschechien und die Ukraine, die seit der WM 2010 nur sieben Siege feiern konnte und es trotz der Gastgeber-Rolle schwer haben wird.

Bemerkenswert ist die Bilanz von Griechenland. Das Team von Trainer Fernando Santos kassierte seit der Weltmeisterschaft nur eine Niederlage und ist damit erfolgreicher als alle Topteams. Doch die Gegner außerhalb der EM-Qualifikation hießen Kanada, Ecuador oder Armenien – einen echten Beweis seiner Klasse ist das Piratenschiff somit schuldig geblieben.

10. (neu) Polen
Bilanz seit der WM: 24 Spiele – 10 Siege, 9 Unentschieden, 5 Niederlagen
Form 2012: USSS

Anders als Griechenland ist Polen den großen Gegnern nicht aus dem Weg gegangen, immerhin hatten die Biało-Czerwoni (die Weiß-Roten) keine Qualifikationsspiele und konnten nur so ihre Form testen. Gegen Portugal (0:0) und Deutschland (2:2) reichte es immerhin zu Unentschieden, gegen Italien (0:2) und Frankreich (0:1) gab es knappe Niederlagen. Die Polen, in der Offensive von den Dortmundern Lewandowski und Blaszczykowski getragen, können vor allem in der Abwehr nicht mit den großen Teams mithalten, allerdings kassierte der Gastgeber 2012 noch kein Gegentor. "Ich glaube, wir sind so etwas wie die gefährlichen Außenseiter des Turniers", stufte BVB-Torjäger Lewandowski sein Team ein.

9. (neu) Schweden
Bilanz seit der WM: 23 Spiele – 17 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen
Form 2012: SSSSS

Es folgt die Auflösung der zweiten Trivia-Frage: Schweden hat seit der WM 2010 die meisten Siege eingefahren, wegen der fünf Erfolge in diesem Jahr kehrt die Blågult somit in unser Ranking zurück. Die schwedische Stärke steht und fällt mit Zlatan Ibrahimovic. Der Kapitän hat eine großartige Saison hinter sich und gliedert sich mittlerweile mehr in das schwedische Team ein, als es in der Vergangenheit der Fall war. Trifft Ibrahimovic, wird Schweden trotz der schweren Gruppe eine Chancen auf das Viertelfinale haben, allerdings sucht Trainer Eric Hamren noch die ideale Formation für die Defensive.

8. (7.) Portugal
Bilanz seit der WM: 18 Spiele – 9 Siege, 5 Unentschieden, 4 Niederlagen
Form 2012: UUN

Ginge es nur nach der aktuellen Form, hätte Portugal keinen Platz in den Top Ten verdient. Die seit Jahren immer wieder hakende Offensive hat auch 2012 erst ein Tor produziert, selbst der erfolgsverwöhnte Cristiano Ronaldo verschoss gegen die Türkei einen Elfmeter und sucht ein Erfolgserlebnis. Deutschlands erster Gruppengegner hat aber weiterhin einen exzellenten Kader zur Verfügung und am Selbstbewusstsein mangelt es ohnehin nicht. "Wir haben eine Mannschaft, die das Potenzial hat, um etwas Großes zu gewinnen", sagte Ronaldo wenige Tage vor dem ersten EM-Spiel. "Ich möchte immer der Beste sein."

7. (8.) Russland
Bilanz seit der WM: 21 Spiele – 11 Siege, 7 Unentschieden, 3 Niederlagen
Form 2012: SUUS

Seit 14 Spielen ist Russland ungeschlagen, die letzte Niederlage gab es im Februar 2011 in einem Testspiel gegen den Iran. Zudem gelang in der Vorbereitung ein echter Paukenschlag, gegen Mitfavorit Italien siegte die Sbornaja 3:0. Somit kletterte das Team von Trainer Dick Advocaat um einen Platz und überholte Portugal. Besondere Qualität besitzen die Russen in der Offensive mit Namen wie Andrey Arshavin, Aleksandr Kershakov, Roman Shirokov oder Alan Dzagoev. In der Abwehr plagen Advocaat aber noch einige Sorgen. Stammkeeper Igor Akinfeev wird zunächst wohl ausfallen, Vyacheslav Malafeev wird ihn nicht gleichwertig ersetzen können.

6. (4.) Italien
Bilanz seit der WM: 20 Spiele – 11 Siege, 4 Unentschieden, 5 Niederlagen
Form 2012: NN

Einen kleinen Absturz erlebte die Squadra Azzurra. Denn in Italien häufen sich die Probleme: Da wäre der Wettskandal, der zum EM-Aus von Domenico Criscito führte und wegen der Verdächtigungen gegen Gianluigi Buffon für weitere Unruhe sorgte. Das Erdbeben in Italien sorgte für die Absage eines weiteren Testspiels und Trainer Cesare Prandelli muss mit Verletzungssorgen in der Abwehr (Chiellini, Barzagli) leben. Dabei war die in der EM-Qualifikation das Prunkstück mit nur zwei Gegentoren in zehn Spielen. Mehr als ein Geheimfavorit ist Italien derzeit nicht.

5. (6.) England
Bilanz seit der WM: 17 Spiele – 11 Siege, 4 Unentschieden, 2 Niederlagen
Form 2012: NSS

Noch größere Verletzungssorgen als Italien plagen die Three Lions, die ihre EM-Vorbereitung mit zwei 1:0-Siegen gegen Norwegen und Belgien abschloss. John Ruddy, Gareth Barry, Kyle Walker, Frank Lampard und Gary Cahill muss Trainer Roy Hodgson bereits ersetzen, auch der ehemalige Kapitän John Terry ist derzeit noch angeschlagen. Zudem fehlt Sturmführer Wayne Rooney in den ersten beiden Gruppenspielen, viel spricht derzeit eigentlich nicht für England. Das spiegelt auch die Erwartungshaltung auf der Insel wider, trotzdem ist mit den Three Lions zu rechnen.

4. (3.) Niederlande
Bilanz seit der WM: 24 Spiele – 14 Siege, 4 Unentschieden, 3 Niederlagen
Form 2012: SNSS

Ein 6:0-Sieg zum Abschluss der EM-Vorbereitung sollte doch Selbstbewusstsein geben. Doch in den Niederlanden herrscht weiterhin Unsicherheit. Personell gibt es mit Klaas-Jan Huntelaar und Rafael van der Vaart zwei prominente Verlierer, durch die Verletzung von Joris Mathijsen fehlt es an erfahrenen Spielern in der ohnehin schon wackligen Abwehr und Trainer Bert van Marwijk steht in der Kritik, weil er nicht von der rustikalen Doppelsechs Mark van Bommel und Nigel de Jong abrücken möchte. Grundsätzlich gilt: Bekommt die Elftal ihre defensiven Probleme in den Griff, führt der Titel über die Niederlande.

3. (5.) Frankreich
Bilanz seit der WM: 23 Spiele – 15 Siege, 6 Unentschieden, 2 Niederlagen
Form 2012: SSSS

Das derzeit heißeste Team unter den 16 EM-Teilnehmern ist Frankreich. Seit 21 Spielen ist die Mannschaft von Trainer Laurent Blanc ungeschlagen, der Hoffnungsträger musste nur in den ersten beiden Partien nach der WM 2010 Niederlagen einstecken. Ob der von Blanc vorangetriebene Umbruch aber tatsächlich schon einen Titelkandidaten hat erwachsen lassen, wird man erst im Laufe des Turniers beobachten können. In der Vorbereitung mit Siegen gegen Island, Serbien und Estland glänzte vor allem Franck Ribéry, der die Gunst der Anhänger zurückgewonnen hat. "Ich hatte das Vertrauen des Publikums zuletzt verloren, aber jetzt ist es wieder da wie bei Bayern oder bei der WM 2006." Mit Yann M'Vila wird aber einer der neuen Schlüsselspieler verletzt ausfallen.

2. (1.) Deutschland
Bilanz seit der WM: 22 Spiele – 14 Siege, 5 Unentschieden, 3 Niederlagen
Form 2012: NNS

Die Freude war immens: Deutschland spielte mit zehn Siegen eine beeindruckende EM-Qualifikation, es gab Siege gegen Brasilien und die Niederlande – das DFB-Team stand im letzten Ranking zurecht auf Rang eins. Seitdem folgten Niederlagen gegen Frankreich und die Schweiz und es mehren sich die Zweifel, ob die deutsche Abwehr gut genug für den EM-Titel ist. Deshalb ist Deutschland nicht mehr der Topfavorit, den es aber ohnehin nicht gibt. Für Bundestrainer Joachim Löw gilt es nun, die Form von 2011 wiederzufinden.

1. (2.) Spanien
Bilanz seit der WM: 22 Spiele – 16 Siege, 2 Unentschieden, 4 Niederlagen
Form 2012: SSSS

Spanien ist vorerst auf den Thron zurückgekehrt, selbst ohne die erst spät eingestiegenen Akteure des FC Barcelona gab es in der Vorbereitung drei klare Siege. "Wir sind der große Favorit", sagte stellvertretend Pedro im EM-Quartier im polnischen Gniewino. "Die Hoffnungen und die Wünsche, den Titel zu verteidigen, sind viel größer als die physische Müdigkeit." Doch auch die Spanier haben einige Probleme zu lösen. Besonders interessant dürfte sein, wie Fernando Torres den verletzten David Villa ersetzen wird. Für den historischen dritten Titel in Folge braucht La Furia Roja wieder einen zuverlässigen Torjäger.

Marcus Krämer

sportal.de / sportal

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(