HOME

Frauen-Fußball-WM: «Die Engländer haben uns überholt»

Frankfurt/Main - Nach Meinung von Bundesliga-Sprecher Siegfried Dietrich hat das unbefriedigende Abschneiden der deutschen Fußball-Frauen bei der WM in Frankreich auch einen positiven Effekt. Das frühe Ausscheiden sei Signal, Chance und Ansporn zugleich. Es gelte, mit gebündelten Kräften die richtigen Lehren daraus zu ziehen, sagte der Manager des Frauen-Bundesligisten FFC Frankfurt der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung». Die deutschen Fußball-Frauen waren im Viertelfinale durch eine 1:2-Niederlage gegen Schweden ausgeschieden.

Finaleinzug

Frauenfußball-WM

Frankfurts Groenen schießt Niederlande ins Finale

Niederlande Fußball Europameister

Frauenfußball-Europameisterschaft

Niederländische "Löwinnen" holen sich den Titel gegen Dänemark

Kim Kulig beendet Karriere nach Knieproblemen

Fußball-Nationalspielerin

Kim Kulig hört auf - und fängt neu an

Die Spielerinnen vom 1. FFC Frankfurt haben zum vierten Mal die Champions League gewonnen

Champions League der Frauen

Frankfurt holt sich zum vierten Mal den Titel

Nach dem 2:0 können auch die Spielerinnen des FC Bayern die Meisterschaft feiern

Gemischtes Double

FC Bayern auch bei den Frauen Deutscher Meister

Uefa-Auszeichnung

Nadine Angerer ist Europas Fußballerin des Jahres

Frauenfußball-EM

Laudehr schießt Deutschland ins Halbfinale

Champions-League-Finale

Wolfsburgs Frauen gelingt Überraschungssieg

Frauen-Fußball

Olympique Lyon gewinnt das Finale der Champions League

Frauen-Fußball

Bayern München gewinnt erstmals den DFB-Pokal

Frauen-Fußball

Frankfurt setzt sich im Viertelfinale gegen Potsdam durch

Frauen-Fußball

1. FFC Frankfurt geht als großer Favorit in die neue Saison

Frauen-Fußball

Birgit Prinz beendet ihre Karriere

Frauenfußball

Birgit Prinz zieht die "Buffer" aus

Schwerer Abschied

Rekordnationalspielerin Prinz beendet Karriere

Frauenfußball

Birgit Prinz beendet Karriere

Frauenfußball nach der WM

Der Traum ist aus

Frauenfußball-WM

Landström rettet Schwedens WM-Start

Sportwissenschaftler

Frauenfußball muss attraktiver für die Fans werden

Trotz WM 2011

Frauenfußball im TV-Abseits

Frauenfußball-Nationalmannschaft

Kein leichter Weg

Medikamentenmissbrauch im Sport

"Wie Smarties eingeworfen"

Fifa-Wahl

Gut, besser, Kakà

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(