HOME

Stern Logo Stern-Stimmen

H. Sarpei: "Schwarzer Humor und ...": Douglas Costa - den Fairplay-Preis gewinnst Du nicht

Schiri Knut Kircher hat Größe gezeigt und sich für den Elfer-Fehlpfiff im Bayern-Spiel gegen Augsburg entschuldigt. Doch wo war "der Gefoulte"? stern-Stimme Hans Sarpei findet: Douglas Costa hat den Fairplay-Preis verspielt.

Douglas Costa vom FC Bayern München jubelt vor einer Zuschauerkulisse

Douglas Costa war Nutznießer des unberechtigten Elfmeterpfiffs im Bayern-Spiel gegen den FC Augsburg. Wo blieb sein Sinn für Fairplay?

Nur eine Woche nach den Fairplay-Tagen des Deutschen Fußball-Bundes und seiner Mitgliedsverbände diskutiert ganz Fußball-Deutschland über den Elfmeter-Pfiff von Schiedsrichter Knut Kirchner beim Spiel der Bayern gegen eine starke Augsburger Mannschaft von Trainer Markus Weinzierl.

Knut Kircher selbst gestand seinen Fehler ein, nachdem er die Fernsehbilder sah und feststellen musste, dass Bayerns Costa kurz vor Schluss in den gegnerischen Mann lief. Eine Fehlentscheidung, die Augsburg Punkte und Bayern Sympathie kostete. Schnell war sogar die Rede von "Fußballmafia". Costa selbst hat sich um den Fairplay-Award gebracht, den Bayern aber durch den verwandelten Elfmeter von Thomas Müller zwei Punkte ergaunert. Zwei Punkte, die durch den wiedererstarkten BVB eine entscheidende Rolle um die Meisterschaft spielen können. Zwei Punkte, die den Augsburger im Kampf um einen Europa-League-Platz sicherlich fehlen werden.

Ist es professionell, Elfer zu schinden?

Muss man von Spielern Courage einfordern, wenn es um Meisterschaften, Geld und Professionalität im Berufsbild Fußballer geht? Ist es professionell, Elfmeter zu schinden? Die Antwort können weder Fans noch Journalisten geben, sondern nur die Fußballer selbst: Durch ihr eigenes Verhalten und dadurch, dass sie für faire Gesten von Mannschaft und Trainerstab belohnt und nicht bestraft werden.

Wir müssen diesen Fußballern Mut machen: Durch Applaus von den Rängen, durch eine mediale Wertschätzung für faires Verhalten. Wir müssen dem Fairplay die gleiche Aufmerksamkeit schenken wie den Torschützen.

Miroslav Klose als leuchtendes Vorbild

Ein herausragendes Beispiel für Fairplay ist Miroslav Klose, der vor knapp zwei Jahren in einem Ligaspiel einen Treffer mit der Hand erzielte und den Schiedsrichter im Anschluss auf seinen Fehler hinwies, so dass das Tor nicht zählte. Sein verdienter Lohn war der Gewinn der Fairplay-Medaille, die der DFB seit einigen Jahren ausschreibt.

Lasst uns das Fairplay nicht mit Füßen treten, sondern bestärken. Macht mit beim DFB-Fairplay-Wettbewerb und reicht Eure Geschichte ein. Denn die Bayern sind nach dem Augsburg-Spiel schon mal raus, und deshalb sollte vielleicht auch Dein Verein und Deine Geschichte eine gute Chance haben.

Euch allen eine faire und sportliche Woche,

Hans 

Wissenscommunity