HOME

Seit 1502

Zwischen Glashütten und Privatbanken: Das sind Deutschlands älteste Familienunternehmen

Einige Firmen können auf eine sehr lange Tradition zurückblicken - und sind bis heute in Familienhand. Die Stiftung Familienunternehmen hat ein Ranking mit den ältesten Firmen erstellt. Viele sind als Mittelständler nahezu unbekannt.

Zentralen von Deutscher Bank und Commerzbank in Frankfurt

Deutsche Bank und Commerzbank nehmen Gespräche über mögliche Fusion auf

Zentralen von Deutscher Bank und Commerzbank in Frankfurt

Bericht: Deutsche Bank und Commerzbank kurz vor Aufnahme von Fusionsgesprächen

Prozessbeginn im Fall Sal. Oppenheim

Geldadel auf der Anklagebank

Urteil des Bundesgerichtshofs

Keine Geschäfte mit Rechtsextremen

Von Katharina Grimm

Diskussion um Nebeneinkünfte

Steinbrück gibt Schweizer Sarasin-Bank einen Korb

Verdacht auf Missbrauch von EU-Hilfen

Griechische Bank soll 700 Millionen unterschlagen haben

Ergebnisse des Stresstests

Deutsche Banken für Krisen offenbar gerüstet

Privatbanken einverstanden mit Veröffentlichung von Stresstest

Banken-Razzia

Ex-Manager von Sal. Oppenheim unter Untreue-Verdacht

Traditionshaus gekauft

Deutsche Bank steigt bei Sal. Oppenheim ein

Nach Übernahme

Sal. Oppenheim soll Konkurrent für Deutsche Bank sein

Übernahme

Deutsche Bank kauft Privatbank Sal. Oppenheim

400.000 Kunden betroffen

Niederländische Privatbank DSB ist pleite

Finanzsektor

Deutsche Bank will bei Sal. Oppenheim einsteigen

Finanzkrise

Staat kontrolliert Commerzbank

Finanzkrise

Weitere Banken liebäugeln mit Rettungspaket

Finanzkrise

Bankberater im Qualitäts-Check

Hypo Real Estate

Erste Privatbank nutzt Rettungsfonds

Finanzkrise

BayernLB wird Rettungspaket nutzen

Finanzkrise

Das müssen Sie jetzt wissen

Hypo Real Estate

Steuerzahler retten Dax-Konzern

Finanzkrise

Was tun, wenn die Bank bankrott ist?

Steuerhinterziehung

Fahnder filzen Privatbanken

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.