A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Bundeskartellamt

Wirtschaft
Wirtschaft
Mundt: "Wurstkartell" hat sich besonders bei Aldi-Preis abgesprochen

Die Mitglieder des "Wurstkartells" haben sich nach Aussagen von Kartellamtspräsident Andreas Mundt besonders bei den Preisen für Aldi abgesprochen.

"Initiative Tierwohl"
Wer Ferkel schmerzfrei kastriert, bekommt Geld

Handel und Landwirte reagieren auf Kritik an der Massentierhaltung. Die Branche gründet einen Fonds. Bauern, die ihre Tierhaltung verbessern, bekommen Geld. "Intransparent", sagen Tierschützer.

Nachrichten-Ticker
Wurst-Kartell muss 338 Millionen Euro Bußgeld zahlen

Ob für Wiener Würstchen, Schinken oder Leberwurst - die Preise für Wurstwaren haben 21 Hersteller in Deutschland über viele Jahre illegal abgesprochen.

Wegen Preisabsprachen
Wegen Preisabsprachen
Millionenstrafe gegen "Wurstkartell" verhängt

Zahlreiche Wursthersteller haben sich jahrelang über Preisspannen abgestimmt und dadurch höhere Preisforderungen durchgesetzt. Dafür wurden sie nun vom Bundeskartellamt mit Bußgeldern belegt.

Nachrichten-Ticker
338 Millionen Euro Strafe gegen Wursthersteller verhängt

Wegen illegaler Preisabsprachen müssen 21 Wursthersteller Geldbußen von insgesamt 338 Millionen Euro zahlen.

Digital
Digital
"Spiegel": EU überprüft Facebook-Kauf von WhatsApp

Die EU-Wettbewerbsbehörde prüft nach Informationen des "Spiegel" den 19-Milliarden-Dollar-Kauf des Kurznachrichtendienstes WhatsApp durch Facebook.

Wirtschaft
Wirtschaft
Mehr als 300 Millionen Euro Strafe für "Wurstkartell"

Das Bundeskartellamt will nach Informationen der "Wirtschaftswoche" in der kommenden Woche Bußgelder in einer Gesamthöhe von mehr als 300 Millionen Euro gegen 20 Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren verhängen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bundeskartellamt steuert auf Bußgeldrekord zu

Das Bundeskartellamt greift im Kampf gegen verbotene Preisabsprachen hart durch. In diesem Jahr könnten die von der Wettbewerbsbehörde verhängten Geldbußen eine neue Rekordhöhe erreichen.

Wirtschaft
Wirtschaft
Bundeskartellamt verhängt Millionenbuße gegen Alstom

Das Bundeskartellamt hat eine Geldbuße von 1,89 Millionen Euro gegen den französischen Konzern Alstom wegen wettbewerbswidriger Absprachen für Dienstleistungen in Kraftwerken verhängt.

Wirtschaft
Wirtschaft
Neuer Mobilfunkriese - Telefónica darf E-Plus übernehmen

In Deutschland entsteht ein neuer Mobilfunkriese: Die EU-Kommission hat Telefónica Deutschland mit der Marke O2 die milliardenschwere Übernahme von E-Plus erlaubt.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?