HOME

XXL-Wohnwagen : Camping mit Glamour: Dieses Luxus-Loft ist viel zu schade für den Campingplatz

Adria befreit den Wohnwagen vom piefigen Campingplatz-Image. Die Astella ist so groß wie ein Tiny-House und bietet im Interieur die Eleganz eines Boutique-Hotels. Der Clou: Große Panorama-Türen öffnen den Wagen zur Natur.

Ideal passen feste Stellplätze zur Astella.

Ideal passen feste Stellplätze zur Astella.

Camping ist derzeit in – jedenfalls was Wohnmobile angeht. Vor allem kleine Fahrzeuge, die auf einem Kastenwagen wie dem Fiat Ducato oder dem Mercedes Sprinter aufbauen, boomen seit Jahren. Doch dem Wohnwagen hängt das Image nach, nur etwas für kleinbürgerliche Dauercamper zu sein. Die Hersteller kämpfen seit Jahren mit mutigen und eleganten Entwürfen gegen diesen Ruf. Nun hat Adria die Astella-Reihe vorgestellt – sie schließt die Lücke zwischen klassischem Wohnwagen und Tiny-House. Die slowenische Firma Adria profitiert hier von Erfahrungen im Bereich transportabler Bauten. Anders als ein Mobilheim mit einer Breite von 360 Zentimetern lässt sich ein Astella ganz normal ziehen und besitzt keine Überbreite. Der Hänger rollt wie ein Wohnwagen, sieht aber auch wie modernes Ferienhaus. Die Käufer können wählen, ob sie ihn als Wohnwagen nutzen oder ihn dauerhaft auf einem Stück Land absetzen möchten.

Mobiles Haus: Camping mit Glamour: Adria Astella ist ein Luxus-Loft auf Rädern
Mit über neun Meter Länge bietet die Astella den Platz eines Appartements.

Mit über neun Meter Länge bietet die Astella den Platz eines Appartements.

PR

Neuartiges Urlaubserlebnis

Bei Adria habe man bei der Entwicklung neue Wege bestritten, erläutert Erna Povh, die Projektleiterin des Astella. Anstatt Bestehendes zu verbessern, habe man das Urlaubserlebnis betrachtet, dass der Hänger bieten soll. "Das Ergebnis ist ein wirklich innovatives und einzigartiges Zuhause." Es ist ein Ferienhaus, das offen ist für Ortsveränderungen – interessant also auch für die Orte, an denen das Baurecht das Aufstellen fester Bauten untersagt. Die Astella besitzt einen langen rechteckigen Körper mit glatten Ecken und abgerundeten Kanten. Während ein normaler Wohnwagen nur eine kleine Tür besitzt, wurden der Astella große Flügeltüren spendiert, die Licht in den Innenraum bringen und nach außen öffnen. Was bei den Terrassentüren fester Bauten selbstverständlich ist, gibt es nun auch bei Wohnwagen. Auch im Inneren soll das Gefühl eines großen offenen Raumes erzeugt werden, ohne dass die Trennung in separaten Räumen aufgegeben wurde. Sehr luftig wirken auch die Fensterflächen in den abgerundeten Ecken an den Längsseiten oben. Die Loft-Atmosphäre und die glatten, edlen Oberflächen sind ein deutlicher Bruch zum Ambiente auf deutschen Campingplätzen. Die Inneneinrichtung muss sich nicht vor einem Boutique-Hotel verstecken, das Beleuchtungssystem kann verschieden unterschiedliche Lichtstimmungen produzieren.

Adria bietet mehrere Grundrisse an. Das Modell 704 HT ist als luxuriöser Ferienraum für nur zwei Personen konzipiert. Bei neun Meter Länge bietet er großzügige Raumverhältnisse. Das Flaggschiff 904 HP ist sogar 10,9 m lang und besitzt dann auch ein eigenes Esszimmer. Die Breite der Reihe liegt immer bei 2,52 Metern.

Rollentausch: Pick-up reißt Abschleppwagen in die Luft – doch dann schlägt das Karma zu

Die Ausmaße machen aber auch das Problem des Ferienhauses deutlich: Ein Gespann mit einem derart langen Hänger ist alles andere als handlich, kleinere Straßen und enge Ortsdurchfahrten dürften unpassierbar sein. Für Nomaden, die mehr Reisen als Stehen sind diese Modelle überdimensioniert. Interessant sind sie, wenn auf einem Grundstück keine festen Bauten errichtet werden dürfen und man die Auflage mit einem XXL-Hänger umgehen kann. Die Preise liegen zwischen 55.000 und 60.000 Euro – damit ist der Luxusanhänger in etwa so teuer wie ein mittelprächtiges Wohnmobil.

Quelle: Adria 

Hitch Hotel – aus dieser Pop-up-Box wird ein kleiner Wohnwagen

Für 1250 Euro verwandelt diese Box Ihren Wagen in ein Mini-Wohnmobil

Camping mit Glamour: Dieses Luxus-Loft ist viel zu schade für den Campingplatz

Camping so funktional wie eine Raumstation - Nasa-Architekt entwirft Wohnwagen

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.