HOME

Im Pkw-Angebot: Toyota verabschiedet sich vom Diesel

Diesel-Pkw von Toyota werden in Europa bald der Vergangenheit angehören: Der Konzern will die Produktion des Antriebs komplett einstellen und setzt stattdessen auf Hybridtechnik. Eine Ausnahme machen die Japaner bei Geländewagen.

Roter Toyota-Schriftzug

Der Diesel-Antrieb stößt bei Toyota-Kunden auf wenig Interesse

Picture Alliance

Das Aus des Diesel-Antriebs ist besiegelt. Zumindest scheint das bei dem japanischen Autoriesen der Fall. Am Rande des Genfer Automobilsalons kündigte der Konzern an, die Produktion des Antriebs für Personenwagen einzustellen. Damit reagiere der Konzern auf die sinkende Diesel-Nachfrage. Die Motoren würden 2018 im gesamten Pkw-Angebot auslaufen, hieß es. Die Maßnahme soll für ganz Europa umgesetzt werden.

Toyotas Hybridantrieb hat die Nase vorn

Das geringere Interesse der Kunden ist deutlich: Im vorigen Jahr hätten bei Toyota weniger als 10 Prozent der verkauften Wagen in dem Segment einen Dieselantrieb gehabt, während Hybridantriebe - eine Kombination aus Verbrennungs- und Elektromotor einen Anteil von 41 Prozent erreichten. Bereits 2015 seien beide Varianten gleichauf gewesen. "Seitdem haben die Hybridverkäufe unsere Dieselverkäufe deutlich übertroffen", erklärte -Chef Johan van Zyl.

Bei Nutzfahrzeugen wie dem Pick-up Hilux oder Geländewagen wie dem Land Cruiser werde es weiter auch Dieselmodelle geben. Der Pkw Auris etwa werde künftig aber nur mit Benziner- oder Hybridmotor angeboten.

fri / DPA

Wissenscommunity