HOME

Mercedes A-Klasse Limousine: Stufenlösung

Die Mercedes A-Klasse ist gerade gestartet und der chinesische Markt freut sich bereits auf eine kompakte Sternen-Limousine mit verlängertem Radstand. Doch auch in der restlichen Welt wird es die A-Klasse als Viertürer geben.

Mercedes A Klasse Limousine

Mercedes A Klasse Limousine

Während die 4,61 Meter lange Mercedes A-Klasse Limousine in China für China mit mehr Beinfreiheit produziert wird, kommt die Version für Europa und den amerikanischen Kontinent aus den beiden Werken in Aguascalientes / Mexiko und Rastatt. Im Gegensatz zum chinesischen gegenüber ist die Optik des 4,55 Meter langen Schwestermodells weitgehend identisch, jedoch müssen die Insassen mit einem Radstand von 2,73 Metern und somit weniger Beinraum im Fond auskommen. Der Laderaum liegt bei 420 Litern. Ihre offizielle Weltpremiere feiert das neue Modell der Daimler-Frontantriebsplattform auf dem Pariser Automobilsalon Anfang Oktober; Marktstart ist dann Ende des Jahres.

Stufenlösung
Mercedes A Klasse Limousine

Mercedes A Klasse Limousine

Zum Start ist das Motorenprogramm sehr überschaubar, denn es sind im Gegensatz zum Schrägheckmodell, das immerhin mit vier Varianten startete, nur zwei Triebwerke verfügbar. Der Mercedes A 180 d mit 85 kW / 116 PS und einem maximalen Drehmoment von 260 Nm dürfte dabei nur die geringsten Antriebsansprüche befriedigen können. Der Normverbrauch liegt bei 4,0 Litern Diesel (107 g CO2). Das Triebwerk ist ebenso obligatorisch an ein siebenstufiges Doppelkupplungsgetriebe gekoppelt wie der Mercedes A 200, der mit 120 kW / 163 PS und 250 Nm bei einem Normdurst von 5,2 Litern wohl in den meisten Ländern deutlich mehr Kunden ansprechen dürfte. Ein Punkt für die günstigen Verbrauchsdaten ist die ausgefeilte Aerodynamik der A-Klasse Limousine, die mit einem cW-Wert von 0,22 hier einen Bestwert für Serienfahrzeuge setzt.

Innen unterscheidet sich die Limousine der A-Klasse nicht von dem jüngst eingeführten Schrägheckmodell. So gibt es auch hier das moderne Bediensystem MB-UX mit zwei digitalen Bildschirmen für Cockpit und Multifunktionsdisplay in der Mitte des Armaturenbretts. Ist die Basisversion mit zwei jeweils sieben Zoll großen Diagonalen etwas klein bemessen, ist die Topversion mit zwei jeweils 10,25-Zoll-Displays ein großer Wurf. Über die Sprachbedienung lassen sich dabei auch Funktionen wie Sitzheizung oder die Senderauswahl einstellen. Zudem gibt es die verschiedenen Komfort- und Sicherheitsausstattungen, die mit der A-Klasse auch Einzug in die Kompaktklasse von Mercedes hielten. Das Basispaket an Sicherheitssystemen lässt sich unter anderem durch verschiedene Fahrerassistenzsysteme erweitern.

Die Produktion der Mercedes A-Klasse Limousine startet Ende dieses Jahres in Aguascalientes / Mexiko; einem Kooperationswerk von Daimler und Renault-Nissan. Im kommenden Jahr startet dann die Produktion der Stufenheckversion Mercedes-Werk Rastatt. Weitere Motorvarianten werden dann Schritt für Schritt folgen.

pressinform

Wissenscommunity

Ich bin Freiberufler und werde diskreditiert!
Ich habe als Freiberufler für eine Firma gearbeitet wo bis zur letzten Minute alles super in Ordnung war. Der nächste Auftrag stand für einen Sonntag und der wurde mir ohne Begründung entzogen ohne Angaben von Gründe und das zwölf Stunden vor Antritt. Nun gut Gespräch mit der Leitung hat ergeben das eine leitende Person ein Statement abgeben hat über die Verkaufs Menge bzw Umsatz. Damit muss ich leben an diesem Tag war nicht los. Habe mich dann bei einer anderen Promotion Agentur beworben und heute ein Gespräch gehabt mit Vorführung meiner Kenntnisse. Bei dieser Präsentation wurde die mir zur Seite gestellte BC während dem Gespräch informiert von Mitarbeitern der anderen Agentur das ich nicht zu gebrauchen wäre und sogar sehr unfreundlich meinen Job verrichten. Aus diesem Grund bin ich dann nicht genommen worden. Als ich Zuhause war habe ich die alte Agentur zur Rede gestellt was das für eine Vorgehensweise wäre dort wurde ich von der Leitung mehr oder weniger kalt gestellt mit den Worten das wäre in der Branche normal man könnte nicht dulden mich dort im Store arbeiten zu lassen das wäre nicht gut für die eigene Mannschaft. Also folgender Problem ergibt sich nun. Da ich in Düsseldorf zuhause bin und dort auch meine Tätigkeit ausübe werde ich in allen Stores nun keine Aufträge mehr erhalten wenn es dieser Agentur gestattet ist ohne ein klärendes Gespräch meinen Ruf zu beschädigen. Bitte um Hilfe da meine LebensGrundlage mir gerade dadurch entzogen wird. Ich glaube es hat etwas damit zutun das ich homosexuelle bin und einer Dame das nicht passt.