HOME

Rallye Dakar: Peterhansel fährt allen davon

Der Titelverteidiger der Rallye Dakar, Stéphane Peterhansel, liegt auch nach der zehnten Etappe in Führung. Überschattet wurde das Wüsten-Spektakel von einem tragischen Unfall: Der Motorradfahrer Andy Caldecott stürzte - und starb.

Von Christian Gebhardt

Schon auf der neunten - und mit 874 Kilometer längsten - Etappe fuhr Rekordsieger Stéphane Peterhansel (sechs Motorrad-Siege und zwei Triumphe mit dem Auto) der gesamten Konkurrenz davon. Mit seinem Tagessieg baute der Franzose seine Führung in der Gesamtwertung weiter aus. Nur Ex-Skirennläufer Luc Alphand konnte dem hohen Tempo seines Teamkollegen folgen. Als Zweiter der Tageswertung sicherte er nicht nur dem Mitsubishi-Team einen weiteren Doppelsieg, sondern festigte zugleich seinen zweiten Gesamtrang. "In den drei besonders schwierigen Prüfungen in Afrika haben wir eine gute Leistung gezeigt. Stéphane und Luc haben heute ihre Sache sehr gut gemacht", lobte Mitsubishi-Teamchef Dominique Serieys die Leistung seiner Piloten.

Auch auf der zehn Tagesetappe vom mauretanischen Kiffa nach Kayes in Mali zeigte Peterhansel seine ganze Dakar-Erfahrung. Mit schneller, aber kontrollierter Fahrweise belegte der Spitzenreiter Position drei in der Tageswertung und festigte damit seine Gesamt-Führung. "Das war keine leichte Etappe. Zwischen den Bäumen und den Felsen musste man sehr vorsichtig sein und es war schwierig, einen Rhythmus zu finden. Wir hatten allerdings keinerlei Probleme mit dem Auto", teilte das französische Dakar-Ass mit.

Vierter Tagessieg für VW

Nicht sehr vorsichtig ging Luc Alphand auf der Etappe mit seinem Mitsubishi Pajero Evolution um. Der Gesamt-Zweite rammte einen Baum und verlor nach einem Schaden an der Vorderachse und anschließender Reparatur eine halbe Stunde. In der Gesamtwertung bleibt Alphand trotz dieses Ausrutschers mit 40,04 Minuten Rückstand auf Position zwei.

Schnellster Mitsubishi-Fahrer auf Etappe zehn wurde Joan Nani Roma als Zweiter hinter seinem spanischen Landsmann Carlos Sainz. Der ehemalige Rallye-Weltmeister und Dakar-Neuling sicherte Volkswagen damit den vierten Tagessieg bei der Dakar 2006. "Ein riesiges Dankeschön an die Mechaniker, die in der vergangenen Nacht den Motor revidiert haben, der am Tag zuvor zu heiß geworden war. Der Tagessieg ist mein Dankeschön für die gute Arbeit, denn der Race Touareg lief erneut wie eine Eins", freute sich Sainz, der in der Gesamtwertung allerdings abgeschlagen auf Rang 12 liegt (10:13.49 Stunden Rückstand).

Verkehrssünder benutzen verbotenerweise den Standstreifen.

Kleinschmidt im Rückstand

Auch für Jutta Kleinschmidt ist der Dakar-Gesamtsieg in weite Ferne gerückt. Die Deutsche, die als erste und bisher einzige Frau die Dakar 2001 schon einmal gewonnen hatte, verlor auch auf der zehnten von 15 Wüsten-Etappen weiter an Boden und liegt mit knapp zwei Stunden Rückstand auf Spitzenreiter Peterhansel nur auf Position fünf. "Die Navigation war heute sehr schwierig, wir haben etwa fünf mal richtig gesucht, weil das Roadbook sehr ungenau war. Mit dem Heck habe ich ein Hindernis leicht berührt und dabei einen Teil der Verkleidung abgerissen", klagte die deutsche Dakar-Pilotin über Probleme, wie auch schon am Tag zuvor, als ihr Race Touareg überhitzte.

Bester Volkswagen-Pilot bleibt weiterhin Giniel de Villiers. Der Südafrikaner liegt mit seiner schwedischen Beifahrerin Tina Thörner auf Gesamtrang drei (Rückstand: 1:03.17 Stunden). "Ich habe bei der Rallye Dakar noch nie auf dem Podium gestanden. Wir gehen jetzt Prüfung für Prüfung an und werden unser Bestes geben. Wir wollen ein Tempo fahren, bei dem wir ohne Risiko zeigen, was wir können, aber das oberste Ziel ist es natürlich, am Sonntag die Rampe in Dakar zu überqueren", steckte de Villiers seine Ziele für die verbleibenden fünf Etappen des Wüsten-Klassikers fest.

Tragischer Unfall

Für die Dakar-Motorrad-Piloten wurde die zehnte Etappe zu einer Trauerfahrt für ihren verunglückten Zweirad-Kollegen Andy Caldecott. Der 41-jährige Pilot vom Team KTM stürzte auf einer schnellen Passage nach 250 von 599 Wertungs-Kilometern auf der neunten Etappe schwer. Der Unfall ereignete sich um 11:31 Uhr Ortzeit. Ein Rettungshubschrauber startete zwar unmittelbar und erreichte die Unfallstelle wenig später um 11:55 Uhr. Die Notärzte konnten jedoch nur noch den Tod des Australiers feststellen. Caldecott hatte sich einen Halswirbelbruch zugezogen und war auf der Stelle tot. Er hinter lässt seine Ehefrau und eine Tochter. Das der Wüsten-Marathon Dakar nicht nur die härteste, sondern auch die gefährlichste Rallye der Welt ist, beweißt der Blick auf die Statistik. Caldecott ist seit der ersten Dakar im Jahr 1979 bereits das 46 Todesopfer.

Die elfte Tagesetappe der 28. Dakar führt Teilnehmer über 705 Kilometer von Kayes nach Bamako in Mali.

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?