HOME
Skurrile Szene aus Miami: Frau rasiert sich an einer roten Ampel

Zeitmanagement

Frau beim Rasieren an roter Ampel erwischt: "So was passiert nur in Miami"

Im sonnigen US-Bundesstaat Florida zeigen Menschen oft viel Haut. Doch diese Amerikanerin achtet vielleicht zu sehr auf ihre Körperpflege. 

Ein Motoroller - in diesem Fall diente er gleichermaßen als Tatwerkzeug und Fluchtfahrzeug (Symobilbild)

Hollywoodreifer Diebeszug

Diebin fährt mit Motorroller in Einkaufsmarkt – ihre Beute fällt übersichtlich aus

NEON Logo
George Clooney Unfall

Sardinien

Video zeigt Unfall - das hätte für George Clooney übel ausgehen können

George Clooney

Medien: George Clooney bei Roller-Unfall auf Sardinien verletzt

George Clooney

Sardinien

George Clooney verunglückt mit Motorroller - in Klinik eingeliefert

Das modernisierter Retro-Design passt. Besonders edle Materialien kann man in der Preisklasse allerdings nicht erwarten.

Kleinroller

Unu-Motorroller - die schnelle und billige E-Mobilität für die City

Von Gernot Kramper
Hau weg, den Scheiß! Aufgrund des katastrophalen Smogs in der chinesischen Metropole Guangzhou, ließ Peking einfach mal alle Motorroller mit Benzinmotor beschlagnahmen und verschrotten. Das Bild zeigt nur einen winzigen Ausschnitt aus dem riesigen Schrottplatz mit zehntausenden Motorrollern. Nach einem Jahr ging die Feinstaubbelastung um 80 Prozent zurück. 

Trend Elektro-Motorroller

Ach, wenn wir doch ein wenig wie China wären...

Elektro-Motorroller

Mit diesen Rollern fahren Sie stilvoll sauber

E-Auto Nissan Leaf, E-Motorroller Niu N1s und ein E-Tretroller.

Nissan Leaf gegen Niu N1s gegen E-Tretroller

Welches E-Mobil es in der Stadt wirklich bringt

Roller im Praxistest

Wieviel Spaß bringt der Scuddy aus DHDL?

Quadro Quad im Test

"Quadro 4" im Test

Ein Vierrad-Roller mit richtig Fahrkomfort

Rasantes Outfit - für Tempo 20

Scooter Zero

Segway im Scooter-Look

Der Flaggshipstore in Taipeh.

Smartscooter von Gogoro

Der Tesla unter den Elektrorollern startet durch

Malerin Maria Lassnig gestorben

Hüllenlos und herausfordernd bis zum Schluss

Beinahe-Unfall in Paris

Depardieu, der Schrecken der Straße

Elektroscooter-Tour

Tour de Silence

Ausflüge mit dem Motorroller können ein gefährliches Abenteuer werden, wenn man einen unsicherer Roller mietet

So gefährlich sind Motorroller im Urlaub

Ausflug ohne Bremsen

Von Gernot Kramper

Explosion der Benzinpreise

So viel sparen die Alternativen zum Auto

Von Gernot Kramper

Frankeich

Motorradfahrer feuert auf drei Soldaten

Frühling in Sizilien

Mit der Vespa durch Palermo

Video

Mein Motorroller, meine fünf Freunde und ich

Autoklassiker: 50 Jahre NSU Prinz

Zwergenkönig

Roberto Saviano

Allein gegen die Mafia

Interview mit Roberto Saviano

"Für die Camorra bin ich nur Abschaum"

Von Stephan Maus

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.