HOME
Autoproduktion in Wolfsburg

Streit um Kaufprämie spitzt sich vor Autogipfel zu

Kurz vor dem Autogipfel hat sich der politische Streit um mögliche Kaufprämien verschärft. Bayern forderte eine finanzielle Förderung auch für bestimmte Fahrzeuge mit Verbrennungsmotoren.

Produktion bei Volkswagen in Zwickau

Grüne fordern festes Datum für Ende des Verbrennungsmotors

Autogegner Anfang September vor der Messe Frankfurt

Umweltverbände fordern vor IAA sofortiges Ende des Verbrennungsmotors

VW-Chefdesigner Klaus Bischoff

So wird E-Mobilität das Aussehen der Autos in Zukunft verändern

Grünen-Vorsitzende Annalena Baerbock

Baerbock bekräftigt Forderung nach Aus für Verbrennungsmotoren

Auspuff

Klimaschutz im Verkehr

Grüne fordern Verbot von neuen Diesel- und Benzin-Autos ab 2030

Anton Hofreiter und Katrin Göring-Eckardt, die Fraktionsvorsitzenden der Grünen, bei einer Sitzung der Partei in Berlin

Erster Schritt

Grüne rücken vom Ende des Verbrennungsmotors ab

Schon heute verordnet die Regierung in China den Anteil an E-Fahrzeugen.

Autowende

China schickt Benziner und Diesel auf den Schrott - offen ist nur noch der Zeitpunkt

Von Gernot Kramper
Volvo will seine Produktion zukünftig "klimaneutral" gestalten

Ab 2019

Volvo verabschiedet sich vom Verbrennungsmotor

Stolz präsentiert VW bis zu 400 Neuwagen in den Auslieferungstürmen in Wolfsburg

Ende einer Epoche

Die Autowende - Warum der Verbrennungsmotor zum Auslaufmodell wird

Motor

Benzin aus Strom und CO2

Sind "e-fuels" die Rettung für Ihren alten Verbrennungsmotor?

Schaeffler Gasoline Technology Car

An einem Strang

Schaeffler Gasoline Technology Car

An einem Strang

Technik: Elektrischer Verdichter

Luft untenrum

Technik: Elektrischer Verdichter

Luft untenrum

Toyota Yaris Hybrid

Der kleine Saubermann

Infografik

Das Auto Nummer eins

Autosalon Genf

Rennpferde unter Strom

Alternative Antriebe

Unter Strom und auf dem Teppich

Boom von Elektofahrzeugen

"Altlast Verbrennungsmotor"

Rudolf Diesel

"Ich habe Vertrauen zu der Sache"

Wissenscommunity

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?