HOME
Sebastian Pobot Maritim
Interview

Label-Chef Sebastian Pobot

Netflix für die Ohren - "Das Hörspiel ist die digitale Variante des Fortsetzungsromans"

"Maritim" ist neben "Europa" und "Karussell" das wohl bekannteste Hörspiellabel in Deutschland. Der Katalog enthält Klassiker wie "Sherlock Holmes", aber auch Neuproduktionen. Inhaber Sebastian Pobot im Interview  über Streaming-Gewohnheiten und seine Lieblingshörspiele.

Von Patrick Rösing
Nutzer an einem Computer

EuGH stärkt Position von Verlagen bei Urheberrechtsverletzungen

Viele Trickbetrüger "arbeiten" per telefon. In diesem Fall besonders perfide: Die Gauner ließen auf dem Telefon-Display der Betrogenen mit einen technischen Kniff eine deutsche Behördennummer anzeigen
+++ Ticker +++

News des Tages

Betrüger prellen 83-jährige Frau um 1,2 Millionen Euro - per Telefon

Filesharing: Eine Frau mit Kopfhörern sitzt vor einem Computer.

BGH

Filesharing-Urteil: Vater darf schweigen, muss aber zahlen

Game of Thrones und The Big Bang Theory

Game of Thrones oder Big Bang?

Das sind die Lieblinge der Raubkopierer

Von Christoph Fröhlich
Musikdateien aus dem Internet herunterzuladen kann schnell teuer werden

Filesharing-Urteil

Eltern haften nicht für Downloads ihrer Kinder, aber ...

Popcorn Time kommt in den Browser

Das Netflix für Raubkopierer rüstet auf

Von Malte Mansholt
Bisher war es nicht besonders schwer, seinen Netflix-Account auch für die Angebote aus anderen Ländern zu benutzen. Das scheint sich nun zu ändern.

Druck der Rechteinhaber

Netflix' unfreiwilliger Kampf gegen die Piraten

Von Malte Mansholt
Kabel Deutschland hat nicht ausreichend auf Einschränkungen bei seinen Internet-Flatrates hingewiesen. Ein Urteil des Landgerichts München ist jedoch noch nicht rechtskräftig

Irreführende Werbung

Kabel Deutschland muss auf Flatrate-Drosselung hinweisen

Youporn-Macher Fabian Thylmann gilt als der King of Porn

Zahlungsforderung nach Pornostream-Abruf

Abmahnung - und nun?

TV-News

"Game of Thrones", der Liebling der Raubkopierer

Protest gegen "Anti-Abzocke-Gesetz"

Die Geschenke der Crackhuren

Von Hans-Martin Tillack

Studie zur Filmindustrie

MegaUpload-Schließung schadete Umsätzen sogar

Von Ellen Ivits

Was einem Mädchen in Finnland passierte

Der ganz normale Abmahnwahnsinn

Von Christoph Fröhlich

BGH-Urteil zu illegalen Musikdownloads

Das müssen Eltern über Filesharing wissen

Von Christoph Fröhlich

BGH-Prozess um illegale Musikdownloads

Lennart, die Kripo und das Filesharing

Pirat Torge Schmidt

Mit Mami und Papi ins Parlament

Von Lutz Kinkel

BTjunkie - Wie freiwillig ist die Stilllegung?

Bekannte BitTorrent-Seite BTjunkie geht vom Netz

Internet

EU-Gericht verbietet Web-Filter gegen Filesharing

Tipps bei Abmahnung nach illegalen Downloads

Ruhe bewahren und verhandeln

Bundestagswahl 2009

Die gläserne Internet-Republik

Es ist verlockend: Im Internet liegen Texte und Musik einfach so rum - doch das Kopieren der Daten kann teuer werden

Millionenstrafe wegen Downloads

Raubkopieren kann auch in Deutschland teuer werden

Illegaler Datentausch

Musikindustrie setzt auf Abschreckung

Urheberrecht

Was darf kopiert werden?

Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.