VG-Wort Pixel

Königliches Marathonprogramm Die Queen beehrt Deutschland

Die britische Königin Elizabeth II. ist heute zu ihrem vierten Staatsbesuch in Deutschland eingetroffen. Mit ihrer Stippvisite will die Queen die etwas abgekühlten Beziehungen wieder verbessern.

Die britische Königin Elizabeth II. (78) ist von heute an zu Gast in Deutschland. Zu ihrem vierten Staatsbesuch in der Bundesrepublik wird sie von Prinz Philip (83) begleitet. In Berlin, Potsdam und in Nordrhein-Westfalen erwartet die Königin ein dreitägiges Marathonprogramm, das ganz auf die Zukunft beider Länder ausgerichtet ist. Es geht um Technologie, Innovation und Jugendaustausch.

Kurz vor der Abreise der Queen hatten britische Boulevardmedien eine Debatte darüber entfacht, ob sich die Monarchin für die Bombardierung deutscher Städte im Zweiten Weltkrieg entschuldigen solle. Die Bundesregierung hatte dazu erklären lassen, ein solches Bedauern sei in Deutschland von niemandem gefordert worden.

Die Königin wird offiziell von Bundespräsident Horst Köhler begrüßt und trifft auch mit Bundeskanzler Gerhard Schröder und Bundestagspräsident Wolfgang Thierse zusammen. Elizabeth II. wolle sich auch viel Zeit nehmen, um möglichst viele Menschen kennen zu lernen, sagte der britische Botschafter Sir Peter Torry.

In Berlin und Potsdam gibt es gleich mehrmals Gelegenheit, die Queen zu sehen. Am Dienstagnachmittag will sie einen Kranz an der Neuen Wache auf dem Boulevard Unter den Linden niederlegen. Fans der britischen Monarchie können auch vor dem Hotel Adlon am Pariser Platz warten. Dort soll die Königin vor dem Haupteingang ihrer Limousine entsteigen, um dann die 180 Quadratmeter große Präsidentensuite mit Blick auf das Brandenburger Tor zu beziehen.

Erster Besuch in Deutschland galt als Symbol der Versöhnung

Am Mittwoch ist die Königin am Morgen auf der Museumsinsel unterwegs, mittags speist sie im Potsdamer Schloss Cecilienhof. Ein Staatsbankett im Zeughaus und ein Galakonzert in der Philharmonie stehen ebenfalls auf ihrem Programm. Der Spendenerlös des Konzerts soll dem Wiederaufbau der Dresdner Frauenkirche zu Gute kommen. Im Buckingham-Palast wird dies als weitere Geste der Versöhnung durch die Königin betrachtet, die als junges Mädchen zeitweilig im von Deutschen bombardierten London lebte. In Düsseldorf besucht die Königin unter anderem den Landtag.

Nur den USA und Frankreich hat Elizabeth II. seit ihrer Krönung im Jahr 1953 vier Staatsbesuche abgestattet. Ihr erster Besuch in Deutschland im Jahr 1965 galt als Symbol der Versöhnung nach dem Zweiten Weltkrieg. 1992 kam sie das erste Mal ins wiedervereinigte Deutschland.

Das Protokoll regelt alles: 15 Motorräder für den Queen-Konvoi

Bei Staatsbesuchen gilt ein strenges Protokoll. Selbst die Anzahl der Polizei-Motorräder, die dem Konvoi des Staatsgastes als Ehrenformation voranfährt, ist festgeschrieben. Die britische Königin Elizabeth II. bekommt die höchste Ehre: 15 Polizisten auf Motorrädern. So ist es für den offiziellen Staatsbesuch eines Staatsoberhaupts vorgeschrieben.

Nur sieben Motorräder erhält dagegen ein Staatsoberhaupt oder ein Regierungschef, der zu einem inoffiziellen Besuch nach Deutschland kommt. Fünf Motorräder sind beim offiziellen Besuch eines Außenministers oder beim Arbeitsbesuch eines Regierungschefs nötig. Nur drei Motorräder fahren voran, wenn ein Außenminister oder Fachminister auf Arbeitsbesuch in Deutschland ist.

Der Zeitplan des Queen-Besuchs

Im Folgenden der genaue Zeitplan der dreitägigen Visite:

Dienstag, 2. November:
13.50 Uhr: Ankunft der Queen aus London in Berlin-Tegel.
14.15 Uhr: Begrüßung im Schloss Charlottenburg durch Bundespräsident Horst Köhler mit militärischen Ehren.
15.10 Uhr: Gespräch im Bundeskanzleramt mit Kanzler Gerhard Schröder, danach Treffen mit deutschen und britischen Jugendlichen, die an einer Untersuchung der Folgen des Klimawandels arbeiten.
15.50 Uhr: Kranzniederlegung an der Neuen Wache Unter den Linden für die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.
16.10 Uhr: Empfang für die Mitarbeiter der Britischen Botschaft.
16.50 Uhr: Teatime mit Bundestagspräsident Wolfgang Thierse im Hotel Adlon.
20.00 Uhr: Staatsbankett im Zeughaus, Höhepunkt sind die Reden von Köhler und der Queen.

Mittwoch, 3. November: 09.40 Uhr: Eröffnung der Klimaschutzkonferenz in der Britischen Botschaft in Berlin.
10.05 Uhr: Besuch der Museumsinsel mit Alter Nationalgalerie und Neuem Museum.
13.00 Uhr: Mittagessen mit Brandenburgs Ministerpräsidenten Matthias Platzeck im Schloss Cecilienhof in Potsdam.
14.45 Uhr: Treffen mit Beschäftigten von Rolls Royce auf dem Krongut Bornstedt bei Potsdam.
15.50 Uhr: Kranzniederlegung auf dem Friedhof Stahnsdorf zu Ehren der Gefallenen Großbritanniens und der Commonwealth-Staaten.
20.45 Uhr: Galakonzert zu Gunsten der Dresdner Frauenkirche in der Berliner Philharmonie.

Donnerstag, 4. November: 12.15 Uhr: Besuch des Landtags in Düsseldorf und Treffen mit Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Peer Steinbrück.
12.40 Uhr: Besuch einer Ausstellung über britische Investitionen in Nordrhein-Westfalen.
13.05 Uhr: Empfang und Mittagessen mit Steinbrück im Ständehaus.
15.45 Uhr: Besuch der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf.


Mehr zum Thema



Newsticker