VG-Wort Pixel

Südpol 1200 Quadratkilometer Fläche: Gewaltiger Eisberg in der Antarktis abgebrochen

Sehen Sie im Video: Gewaltiger Eisberg bricht vom antarktischen Eisschild ab




Eindrucksvolle Bilder aus der Antarktis. Wissenschaftlern zufolge ist am Südpol ein riesiger Eisberg vom antarktischen Eisschild abgebrochen - rund 1200 Quadratkilometer in der Fläche, das entspreche dem Gebiet der britischen Grafschaft Bedfordshire. Das hat die British Antarctic Survey mitgeteilt, die am Freitag auch diese Bilder veröffentlichte. Vor rund zehn Jahren war hier der erste Riss im rund 150 Meter mächtigen Eisschild entdeckt worden. Experten vermuten, dass der Eisberg nach dem sogenannten Kalben, also dem Abbrechen, abdriften oder auf Grund laufen wird. Eine nahe Forschungsstation, die Halley Research Station, sei nicht in Gefahr. Die befinde sich auf dem Teil des Eisschildes, der noch immer mit dem antarktischen Festland verbunden ist.
Mehr
Wissenschaftlern zufolge ist am Südpol ein riesiger Eisberg vom antarktischen Eisschild abgebrochen. Vor rund zehn Jahren war hier der erste Riss im rund 150 Meter mächtigen Eisschild entdeckt worden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker