HOME

Gedenkfeiern in Moskau: Die Gästeliste

Zu den Feiern zum 60. Jahrestag des Kriegsendes in Moskau versammeln sich am Montag die Staats- und Regierungschefs sowie andere Würdenträger aus mehr als 50 Ländern in Moskau.

LandRepräsentant
AlbanienPräsident Alfred Moisiu
ArmenienPräsident Robert Kotcharian
AustralienGeneralgouverneur Michael Jeffery
Bosnien-HerzegowinaPräsidialratsvorsitzender Borislav Paravac
BulgarienStaatspräsident Georgi Parvanow
ChinaStaatspräsident Hu Jintao
DänemarkMinisterpräsident Anders Fogh Rasmussen
DeutschlandBundeskanzler Gerhard Schröder
Europäische UnionKommissionspräsident Jose Manuel Barroso
FinnlandStaatspräsidentin Tarja Halonen
FrankreichStaatspräsident Jacques Chirac
GriechenlandStaatspräsident Karolos Papoulias
GroßbritannienStellvertretender Premierminister John Prescott
IndienMinisterpräsident Manmohan Singh
IrlandMinisterpräsident Bertie Ahern
IslandMinisterpräsident Halldor Asgrimsson
IsraelStaatspräsident Mosche Katzav
ItalienMinisterpräsident Silvio Berlusconi
JapanMinisterpräsident Junichiro Koizumi
KanadaGeneralgouverneurin Adrienne Clarkson
KasachstanStaatspräsident Nursultan Nazarbayev
KirgisienAmtierender Staatspräsident Kurmanbek Bakijew
KroatienStaatspräsident Stipe Mesic
LettlandStaatspräsidentin Vaira Vike-Freiberga
Land Repräsentant
LuxemburgMinisterpräsident Jean-Claude Juncker
MaltaMinisterpräsident Lawrence Gonzi
MazedonienStaatspräsident Branko Crvenkovski
MoldawienStaatspräsident Vladimir Voronin
MongoleiPräsident Natsagiin Bagabandi
NeuseelandGeneralgouverneurin Silvia Cartwright
NiederlandeMinisterpräsident Jan Peter Balkenende
NordkoreaVizemarschall Ri Jong San
NorwegenMinisterpräsident Kjell Magne Bondevik
PolenStaatspräsident Aleksander Kwasniewski
PortugalMinisterpräsident Jose Socrates
RumänienStaatspräsident Traian Basescu
SchwedenMinisterpräsident Goran Persson
SchweizBundespräsident Samuel Schmid
Serbien-MontenegroStaatspräsident Svetozar Marovic
SlowakeiStaatspräsident Ivan GasparovicSlowenienStaatspräsident Janez DrnovsekSpanienMinisterpräsident Jose Luis Rodriguez ZapateroSüdkoreaStaatspräsident Roh Moo HyunTadschikistanPräsident Emomali RachmonowTschechienStaatspräsident Vaclav KlausTürkeiMinisterpräsident Recep Tayyip ErdoganTurkmenienStaatspräsident Saparmurat NijasowUkraineStaatspräsident Viktor JuschtschenkoUNESCOGeneraldirektor Koichiro MatsuuraUngarnStaatspräsident Ferenc MadlUSAPräsident George W. BushUsbekistanPräsident Islam KarimowVereinte NationenGeneralsekretär Kofi AnnanWeißrussland
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(