HOME

EU-Staaten: Visafreies Reisen für Briten nach Brexit

Brüssel - Die EU-Staaten wollen britischen Staatsbürgern nach dem Brexit die visafreie Einreise ermöglichen. Darauf verständigten sich die Botschafter der 27 verbleibenden EU-Staaten am Freitag in Brüssel. Mit dem Europaparlament solle nun eine Einigung gefunden werden, damit die Regelung nach dem EU-Austritt Großbritanniens in Kraft treten könne. Sie solle für Aufenthalte bis zu 90 Tagen gelten. Die britische Regierung hatte bereits signalisiert, dass sie für EU-Bürger bei kürzeren Aufenthalten keine Visa verlangen wolle.

Britischer Pass

Gegenseitiges Entgegenkommen

EU will Briten nach Brexit visafreies Reisen ermöglichen

Grenzkontrolle

Illegale Einreisen

Bundespolizei weist weniger Menschen an der Grenze ab

Soldaten der ukrainischen Nationalgarde patrouillieren im Zentrum Kiews (Symbolbild)

Kriegsrecht

Ukraine will (fast) gar keine russischen Männer mehr ins Land lassen

Bundespolizisten an Güterzugstrecke

"BamS": Vermehrt illegale Einreisen nach Deutschland mit Güterzügen

Polizist an der deutsch-österreichischen Grenze

Weniger illegale Einreisen nach Deutschland im ersten Halbjahr

Anhänger des türkischen Präsidenten bei einer Wahlveranstaltung

Türkei verweigert Linken-Politiker Hunko die Einreise als Wahlbeobachter

Seppelt deckte russischen Dopingskandal auf

Russland erlaubt ARD-Journalist Seppelt nun doch Einreise zur WM

Sharon Osbourne hat ihren Pass zu Hause vergessen

Sharon Osbourne

Verlierer des Tages

Abgeschoben: Pegida-Chef Lutz Bachmann darf nicht nach Großbritannien einreisen

Einreise verweigert

Wenn Pegida-Chef Bachmann nach England reisen will, aber nicht reingelassen wird

US-Einreise

Er wollte in die USA und landete 40 Tage in den Gefängnissen der Staaten

ESTA - Skyline von Manhattan

Reisetipps USA, Teil 1

Kein Abflug bei falscher Nummer

Von Till Bartels
Erdogan kommt nach Hamburg

Andreas Petzold: #Das Memo

Merkel verbietet die große Erdogan-Show - gut so!

Julia Samoilowa

Eurovision Song Contest

Ukraine in der Zwickmühle - russischer ESC-Sängerin droht Auftrittsverbot

USA: Die amerikanische Grenzschutzbehörde CBP hat das Handy eines Nasa-Forschers bei seiner Einreise durchsucht

Vorfall bei Einreise

Was wollen die USA mit dem Diensthandy eines Nasa-Mitarbeiters?

Donald Trump hält ein von ihm unterschriebenes Dekret in die Kamera

Verfassungswidrige Entscheidung?

Was der Richterentscheid für Trumps Einreisestopp bedeutet

Regiert von Tisch im Weißen Haus mit Dekreten: Donald Trump.
Pressestimmen

Dekrete aus dem Weißen Haus

Die internationale Presse kommentiert Trump - und reagiert entsetzt bis hilflos

Am John F. Kennedy Airport in New York war für einige Muslime heute Endstation

Nach Einreisestopp durch Trump

Mehrere Muslime an US-Flughäfen abgewiesen

Statista-Grafik: Das erwarten die Deutschen von Donald Trump
Grafik

Künftiger US-Präsident

Deutsche fürchten, dass Trump die Einreise in die USA erschwert

Jugendgruppe von der Freiheitsstatue

Reisetipps USA Teil 2

Eintritt nur mit Fingerabdruck

Von Till Bartels
Hovi Star

Hovi Star aus Israel

Russland verweigerte schwulem ESC-Teilnehmer die Einreise

Von Jens Maier
ARD-Korrespondent Volker Schwenck sitzt in der Türkei fest

Türkei

ARD-Korrespondent am Flughafen Istanbul festgesetzt

Flüchtlinge hinter der deutsch-österreichischen Grenze im bayerischen Wegscheid auf dem Weg zu einer Notunterkunft

Frauke Petrys Forderung

Die Rechtslage - darf man an der Grenze auf Flüchtlinge schießen?

An einem Kopenhagener Bahnhof werden die Pässe der Reisenden kontrolliert

Flüchtlingskrise

Dänemark führt Passkontrollen an Grenze zu Deutschland ein

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.