Ökobilanz Schottergärten sollen in NRW verboten werden - gut so!

Schottergarten
Neben der Ästhetik leidet vor allem das Klima unter der Steinwüsten in den Vorgärten
© Getty Images
Nordrhein-Westfalens Kommunalministerin Ina Scharrenbach (CDU) will ein strenges Verbot gegen den Schottergarten erlassen, weil diese Städte zusätzlich aufheizen und der Biodiversität schaden. Die stern-Ökobilanz zeigt: das ist eine gute Idee.

Es scheint, als sehne sich mancher Deutsche zurück in die Steinzeit. Er entfernt Rasen und Blumenbeet aus seinem Vorgarten und kippt stattdessen großflächig Kies und Schutt über seine Scholle. Er reißt Hecken nieder und zieht an ihrer Stelle Drahtgitterkäfige hoch, die er mit Granit und Grauwacke füllt. Gabionen heißen die Mauern im Baumarkt. Der Satiriker Dietmar Wischmeyer nennt sie "Vertikalschotter". Oder auch "Talibanhecken", weil sie für ihn "nach Kundus" aussehen.


Mehr zum Thema



Newsticker