VG-Wort Pixel

Schuldenkrise Obama und Cameron fordern Sofortplan für Eurozone


US-Präsident Obama und der britische Premier Cameron warnen Merkel und drängen auf einen Sofortplan für die Euro-Rettung. Am Donnerstag will Cameron die Kanzlerin in Berlin für die Einführung von Euro-Bonds gewinnen.

Die Vereinigten Staaten und Großbritannien haben einen Sofortplan für die angeschlagene Eurozone gefordert. Das bestätigte eine Sprecherin der Downing Street am Mittwoch in London. US-Präsident Barack Obama und der britische Premierminister David Cameron hätten das Thema bei einem Telefonat am späten Dienstagabend besprochen.

Sofortmaßnahmen müssten aber auch von langfristigeren Plänen flankiert werden, um eine starke Gemeinschaftswährung zu garantieren. Pläne der EU-Kommission, wonach Steuerzahler geschützt und Rettungsmaßnahmen für Staaten vermieden werden sollen, begrüßten die beiden Politiker als positiven Schritt.

Cameron will sich am Donnerstag mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in Berlin treffen. Er befürchtet, dass die ohnehin schwächelnde britische Wirtschaft durch die Euro-Krise noch weiter belastet wird. Großbritannien befindet sich in der Rezession.

jar/DPA DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker