HOME
Giuseppe Conte

Nummr drei der Eurozone

Sorgenkind Italien rutscht in Rezession

Eben erst hatte Italiens Regierung ihren Haushaltsstreit mit der EU entschärft. Nun kommt die nächste Hiobsbotschaft. Sie könnte alle Pläne, die Staatsverschuldung zu beschränken, zur Makulatur machen.

Bundeskanzlerin Merkel in Brüssel

Merkel: EU-Staaten einigen sich auf Eurozonen-Haushalt

Kanzler Kurz beim EU-Gipfel

Österreichs Kanzler Kurz lehnt Macrons Eurozonen-Budget ab

Finanzminister Le Maire und Scholz

Berlin und Paris bringen neuen Schwung in Debatte um Haushalt für Eurozone

Euroscheine und -münzen

Sondertreffen der Finanzminister zur Reform der Eurozone

EU-Kommissar Moscovici im Oktober

EU-Kommission senkt Konjunkturprognosen für Eurozone und Deutschland leicht

Flaggen am Himmel von Rom

EU-Kommission sucht im Haushaltsstreit keinen "Deal" mit Italien

Eurogruppe befasst sich mit Haushaltsstreit mit Italien

Euro-Finanzminister beraten zu Italiens Haushalt und Banken-Stresstests

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Hessens Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU)
Meinung

Landtagswahl in Hessen

Protestwahlen? Es reicht jetzt damit!

Von Norbert Höfler
Italiens Ministerpräsident Conte

Italien will an seinem Haushaltsentwurf festhalten

Italiens Regierungschef Conte in Brüssel

EU-Kommission fordert Italien zu "Klärung" seiner Haushaltspläne auf

Ein-Euro-Münze

Euro-Finanzminister beraten über Reform von Rettungsfonds und Krisenabwehr

Italiens Regierung einigt sich auf Haushalt

EU und Finanzmärkte über Italiens Schuldenhaushalt besorgt

Handelsstreitigkeiten belasten die Konjunkturaussichten

EU-Kommission senkt Wachstumsprognose als Reaktion auf Handelskonflikt mit USA

Brexit-Chefunterhändler Barnier

EU-Chefs setzen Gipfel mit Beratungen zu Brexit und Eurozonen-Reform fort

EU-Flagge in Athen

Euro-Länder einigen sich auf Ende von Griechenlands Hilfsprogramm

Ministerpräsident Söder

CSU setzt ihre Attacken auf Merkel in Europapolitik fort

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU)

Söder wirft Merkel einen Alleingang bei Vereinbarungen mit Frankreich vor

Angela Merkel und Emmanuel Macron

CDU-Haushaltsexperte verteidigt deutsch-französische Beschlüsse zur Eurozonen-Reform

Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron

Berlin und Paris gemeinsam für Eurozonen-Budget

Schloss Meseberg wartet auf die Gäste

Merkel empfängt Macron zu Beratungen über EU-Reform

Frankreichs Finanzminister Le Maire

Le Maire: Berlin und Paris stehen vor Einigung über Reform der Eurozone

EZB-Präsident Mario Draghi während der Pressekonferenz in Riga

Anleihenkäufe der Europäischen Zentralbank sollen zum Jahresende auslaufen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Merkel setzt auf Einigung über EU-Reformen bis Gipfel Ende Juni

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.