VG-Wort Pixel

ZDF-Frau wird zur Kultfigur Ein Bett für Schausten


Sie markierte im Wulff-Interview die Unbestechliche und wird nun im Netz verspottet: Bettina Schausten zahlt für Übernachtungen bei Freunden - und muss sich um Gastgeber keine Sorgen mehr machen.
Von Jan Rößmann

Der Bundespräsident drehte den Spieß um. "Machen Sie das bei Ihren Freunden so?", fragte Christian Wulff Bettina Schausten im Kreuzverhör zur Hauptsendezeit. Wulff wollte wissen, ob denn die Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios ihre Freunde für Übernachtungen bezahle. "Ja", antwortete die ehemalige Theologiestudentin, ohne mit der Wimper zu zucken. Das Staatsoberhaupt schien völlig verdattert.

Womit Schausten kaum gerechnet hat: Sie selbst wird zur Kultfigur. War der Spott in den Tagen zuvor eher auf Wulffs Seite, widmet sich der Volkshumor jetzt auch der Moderatorin. Die Netzgemeinde lästert aus allen Rohren über die ausgabefreudige Redakteurin, die "150 Euro. Sowas" für Übernachtungen bei Freunden zahlt. Zahlreiche Bürger fordern nun klärende Worte von der ZDF-Frau. Mehr als 3000 Menschen gefällt bereits die Facebook-Seite "Fr. Schausten muss ihre bezahlten Übernachtungen bei Freunden offenlegen. "Rücktritt bitte sofort", fordert dort ein User. Andere fragen: "Sind die 150 Euro mit oder ohne Mehrwertsteuer?" oder "150 Euro am Tag? In der Woche? Fürs Wochenende? Mit Frühstück? Wellness?"

Auch die Gruppe "Übernachte bei Bettina Schausten" erfreut sich zunehmender Beliebtheit, während "400 Fragen an Frau Schausten" noch Liebhaberstatus besitzt.

Beste Aussichten für das Ferienhaus Schausten

Das Gastgewerbe wittert ebenfalls reichlich Potenzial ob des neuen Kults. Besonders die Zugriffe auf das über alle gängigen Buchungsportalen angebotene Ferienhaus Schausten im rheinland-pfälzischen Wittlich dürften explosionsartig steigen. Ebenso rückt der Campingplatz Schausten in Cochem an der Mosel in Fokus sowie der gleichnamige Gasthof in Kreuztal im Siegerland.

Bettina Schausten ordnete ihre spontane Antwort nicht als Fehler ein. "Der Präsident versuchte, das Thema durch seine Gegenfrage an mich auf eine rein privat-menschliche Ebene herunterzubrechen, was ich durch meine spontane Antwort blockiert habe", sagte die Journalistin dem Berliner "Tagesspiegel" - bevor der "Shitstorm" im Internet über sie hereinbrach.

"Ich wäre gerne mit Bettina Schausten befreundet"

Schausten ist überzeugt: "Gekippt ist das Gespräch deshalb nicht." Wohl aber der Fokus der Netzgemeinde - dort ist jetzt Schausten der Star. Die ZDF-Frau findet seit Donnerstag haufenweise Zitate über sich wie "Ich wäre gerne mit Bettina Schausten befreundet" oder "Für 150 EUR/Nacht darf Bettina Schausten auch auf meiner Couch schlafen". Und die lange Liste der Chuck-Norris-Sprüche wird noch länger: "Chuck Norris übernachtet bei Bettina Schausten, ohne 150 Euro zu zahlen."

Dafür, dass die Nummer Schausten noch länger verfolgen wird, dürften auch die Kollegen aus dem eigenen Hause sorgen. In der satirischen Heute-Show im ZDF tritt Komödiantin Martina Hill ohnehin regelmäßig als krampfige Hauptstadtjournalistin "Tina Hausten" auf. Die nächste Folge am 27. Januar wird wohl noch lustiger werden.


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker