stern-Umfrage Bürger erteilen dem Kabinett schlechte Noten


Die Minister im Kabinett Merkel sind für die Wähler weitgehend unbekannte Größen. Viele Bürger sind nach einer Umfrage des stern nicht in der Lage, den einzelnen Ressorts die entsprechenden Politiker zuzuordnen. Dennoch: Richtig zufrieden sind sie nicht mit ihnen.

So wissen nur elf Prozent der Deutschen, dass das Arbeitsministerium von Olaf Scholz geleitet wird, so eine Umfrage des stern. Die größte sogenannte ungestützte Bekanntheit unter den Ministern besitzt Frank-Walter Steinmeier; den mutmaßlichen SPD-Kanzlerkandidaten können 58 Prozent der Befragten als Außenminister nennen. Ansonsten werden nur noch Familienministerin Ursula von der Leyen (56 Prozent) und Innenminister Wolfgang Schäuble (50 Prozent) von mindestens der Hälfte der Bürger korrekt ihren Ämtern zugeordnet.

Mehr als einem Drittel der Wähler ist laut stern-Umfrage zumindest noch ein SPD-Trio präsent: Gesundheitsministerin Ulla Schmidt bringt es auf eine ungestützte Bekanntheit von 47 Prozent, Peer Steinbrück (Finanzen) und Sigmar Gabriel (Umwelt) kommen auf jeweils 36 Prozent. Die weitere Reihenfolge: Wolfgang Tiefensee (Verkehr/31 Prozent), Michael Glos (Wirtschaft/29 Prozent), Heidemarie Wieczorek-Zeul (Entwicklung/28 Prozent), Horst Seehofer (Verbraucher/28 Prozent), Franz Josef Jung (Verteidigung/27 Prozent), Annette Schavan (Bildung/24 Prozent), Brigitte Zypries (Justiz/22 Prozent). Dass das Kanzleramt von Thomas de Maiziere geleitet wird, weiß sogar nur jeder zehnte Bürger. Zum Vergleich: 29 Prozent der Bürger können Peter Klöppel als Moderator von RTL-Aktuell nennen.

Gute Noten für den Außenminister

Am wenigsten halten die Wähler von der Arbeit der Gesundheitsministerin. Nur 26 Prozent bewerteten Ulla Schmidts Arbeit als gut, ermittelte Forsa für den stern. Auch hier schnitt Steinmeier am besten ab, dem Außenminister bescheinigten 65 Prozent gute Arbeit. Überwiegend positiv schnitten ansonsten nur noch Ursula von der Leyen (62 Prozent) und Peer Steinbrück (56 Prozent) ab. Am schlechtesten bewertet wurden nach Ulla Schmidt Arbeitsminister Scholz (29 Prozent "gut"), Wolfgang Tiefensee und Michael Glos (jeweils 36 Prozent), Annette Schavan (38), Franz Josef Jung und Sigmar Gabriel (jeweils 40), Brigitte Zypries (42), Wolfgang Schäuble (43), Horst Seehofer (44) und Heidemarie Wieczorek-Zeul (46).

In einer anderen Bekanntheitsliga als ihre Minister rangiert die Regierungschefin: 98 Prozent der Bevölkerung können als Kanzlerin Angela Merkel nennen. Merkel bekommt auch die besten Noten. Eine satte Zwei-Drittel-Mehrheit - 69 Prozent - beurteilt ihre Arbeit als "gut".

Datenbasis: 1001 repräsentativ ausgewählte Bundesbürger am 23./24. Juni 2008.

print

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker