HOME
Pärchen sitzt am Fluss
Kolumne

Trennungen

Haben wir einen Erziehungsauftrag für Menschen, die wir verlassen, weil wir sie nicht mehr ertragen?

Eine Freundschaft erübrigt sich, eine Beziehung bricht ab, man sieht sich nicht mehr. Aber haben wir eigentlich die Pflicht, den anderen in optimiertem Zustand weiterzureichen? Unsere Autorin erklärt, wie es um unseren Erziehungsauftrag steht.

NEON Logo
Junge Frau in schwarzem Kleid

Twitter

"Trag ein schwarzes Kleid und lass dich überraschen": Dieses Date ist der blanke Horror

NEON Logo
Ein geniales "Tatort"-Team: Rechtsmediziner Boerne (links) und Kommissar Thiel

"Tatort"-Krimitour durch Münster

Mysteriös: Prof. Boerne ist verschwunden - Wurde er entführt? Ermordet?

Ein Paar kurz vor der Trennung

Nach der Trennung

Haben wir einen Erziehungsauftrag für Menschen, die wir verlassen?

NEON Logo
Sarah Gottschalk und Nike Jane in ihrer ersten eigenen Kollektion

Fabelhafte Fundstücke

Glück ist käuflich: Geschenkideen aus der Moderedaktion

NEON Logo
Munich Ugly Tour

Munich Ugly Tour

München, du kannst so hässlich sein

Airbnb: Geschäftskunden und mehr Service für Reisende

Stadtführungen, Geschäftsreisen

Wie Airbnb sich zum Reiseanbieter wandelt

Von Katharina Grimm
vegan

Vom Biergarten zum Fitnesstudio

Diese acht Dinge gibt es vegan

Melbourne

Auf Schatzsuche im Großstadtdschungel

George Town, Penang

Penang in Malaysia

Das Wunder von George Town

Städtereisen Berlin

Der Mauer auf der Spur

Amsterdam

Immer rein in die gute Stube

EM-Stadt Klagenfurt

Fußballfest am Wörthersee

Dicke, zerlesene Stadtführer könnten bald Geschichte sein - digitale Stadtführer wie "cruso" sollen die Städte erobern

Digitaler Stadtführer

Hey, Cruso, erklär mir die Stadt!

Bürgerarbeit

ABM 2.0

Sightjogging

Die spinnen, die Römer

Design-Hotel in Singapur

Künstlerträume ködern Kunden

Stadtführung

Bis gleich in der Lobby

Bornholm

Ohne Hering läuft hier gar nichts

KZ Buchenwald

Der Tod als letzte Pflicht

Parmalat-Skandal

Der Pate von Parma

Wissenscommunity

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(