HOME

Billigflieger Air Asia: Für 200 Euro nach Bangkok fliegen

Die Billigflieger Air Asia unternimmt einen neuen Versuch, zu Kampfpreisen nach Europa zu fliegen. Gründer und Airline-Chef Tony Fernandes hat angekündigt, demnächst Deutschland mit Thailand zu verbinden.

Airbus A330-200 von Air Asia im Flug

Könnte bald auch von Frankfurt nach Bangkok fliegen: ein Airbus A330-200 von Air Asia

Asiens größter Billigflieger Air Asia will demnächst von Bangkok aus Frankfurt anfliegen. "Wenn alles klappt, machen wir das in den kommenden zwölf Monaten", sagte Gründer und Airline-Chef Tony Fernandes der Deutschen Presse-Agentur am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Kuala Lumpur.

Der Flug würde wohl etwas mehr als 200 Euro kosten. Direktflüge zwischen Bangkok und Frankfurt bieten Lufthansa und Thai Airways an. Sie kosten in der Regel mehr als 700 Euro. Das Passagierpotenzial sei in beide Richtungen riesig, betonte Fernandes. Air Asia zielt vor allem auf den Touristenmarkt.

Mehrere Zwischenfälle bei Air Asia

Air Asia startete 2001 mit zwei Flugzeugen. Heute fliegt die Fluggesellschaft mit 170 Maschinen 88 Ziele überwiegend in Asien an und hat Tochterunternehmen in Indien, Japan, Indonesien, auf den Philippinen und in Thailand. Sie transportierte im 1. Quartal 2016 rund 14 Millionen Passagiere.

Tony Fernandes

Tony Fernandes, der Chef von Air Asia, im Kreise seiner Flugbegleiterinnen bei einer Airshow im indischen Hyderabad 


Das thailändische Schwesterunternehmen Air Asia X flog zwischen 2009 und 2012 London und später Paris an, stellte die Routen wegen hoher Kosten aber ein. Fernandes will nun auch nach London zurückkehren. Zur Flotte gehören Langstreckenmaschinen vom Typ Airbus A330, die auch die Route von Frankfurt nach Bangkok nonstop bewältigen können.

Im Dezember 2014 stürzte ein Airbus A320 von Air Asia auf dem Weg von der indonesischen Insel Surabaya nach Singapur ins Meer – 162 Menschen starben. Wenige Tage später schoss eine weitere Maschine des Billigfliegers bei der Landung auf im philippinischen Kalibo über die Piste hinaus.

Zwischen 2007 und 2010 war Air Asia Indonesia auf der Schwarzen Liste der Europäischen Union: Die Flugzeuge hatten Landeverbot in den Ländern der EU.

Lesen Sie auch: Kein Flugzeug da: Air Berlin bringt Fluggäste per Bus nach Stuttgart


tib mit DPA

Wissenscommunity