HOME

Champions-League-Auslosung: Bayern gegen Arsenal, BVB trifft auf Donezk

Gemischte Lose für die deutschen Teams im Champions-League-Achtelfinale: Die Bayern spielen gegen Arsenal, Dortmund muss zunächst bei Donezk ran. Für Schalke lief es besser als für den BVB.

Das deutsche Champions-League-Trio hat das Achtelfinal-Hammerlos Real Madrid vermieden, aber richtig freuen können sich eigentlich nur die Bayern. Die bekommen es in den zwei Spielen (am 19. Februar in London und am 13. März in München) gegen Arsenal auch mit den beiden deutschen Nationalspielern Lukas Podolski und Per Mertesacker zu tun. Arsenal hat in der Premier League als Fünfter bereits 15 Punkte Rückstand auf Spitzenreiter ManUnited. Das Team ist viel zu schwankend in seinen Leistungen. "Wir kennen Arsenal gut. Das ist ein Los, mit dem wir zufrieden sein können. Das Spiel wird kein Selbstläufer. Es ist wichtig, dass wir versuchen, in London ein gutes Ergebnis zu erzielen und ein Tor zu erzielen", sagte FCB-Boss Karl-Heinz Rummenigge unmittelbar nach der Auslosung.

Deutlich schwerer wird es vermutlich für Borussia Dortmund: Der BVB trifft in der Runde der besten 16 Teams auf Schachtar Donezk (Hinspiel in der Ukraine am 13. Februar, Rückspieltermin ist der 5. März). "Man muss es nehmen, wie es kommt. Schachtar ist aber nicht unbedingt der Wunschgegner", sagte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. "Es ist vielleicht ein kleiner Vorteil, dass die Saison in der Ukraine erst im März wieder aufgenommen wird", meinte Watzke weiter.

Der ukrainische Meister und Pokalsieger Donezk hatte sich in der Vorrunde als Zweiter hinter Juventus Turin für die K.o.-Phase qualifiziert und dabei unter anderem Titelverteidiger FC Chelsea hinter sich gelassen.

Höwedes warnt vor "Gala"

Der FC Schalke 04 muss zunächst auswärts bei Galatasaray Istanbul (20. Februar) ran. Das klingt zwar auch eher einfach, aber Kapitän Benedikt Höwedes warnte bereits: "Das ist ein ordentliches Los, aber wir werden Galatasaray auf keinen Fall unterschätzen. Ich kenne die Spielstätte in Istanbul von einem Länderspiel und weiß, dass es ein Hexenkessel wird: Cooles Stadion, coole Stadt, auf die sich bestimmt auch unsere Fans freuen." Das Rückspiel steigt dann am 12. März auf Schalke.

Als Spitzenbegegnung des Achtelfinals zog der frühere Liverpool-Profi Steve McManaman das Duell zwischen Madrid und Manchester United. Zudem stehen sich im Duell zweier früherer Sieger AC Mailand und der FC Barcelona gegenüber. Das Finale der Königsklasse findet am 25. Mai im Londoner Wembley Stadion statt.

kbe

Wissenscommunity