HOME
Oscar Pistorius - Haftstrafe - Staatsanwältin

Verurteilter Paralympics-Sieger

Staatsanwältin fordert längere Haftstrafe für Oscar Pistorius

Sein Anwalt sieht Oscar Pistorius als gebrochenen Mann, der ein mildes Urteil verdient hat. Die Staatsanwaltschaft dagegen will ihn härter bestraft sehen: Der Ex-Sprinter soll nie aufrichtig Reue gezeigt haben.

Der ehemalige Paralympicsstar Oscar Pistorius sitzt seine Strafe aktuell im Hausarrest ab

Berufungsverfahren

Bekommt Pistorius heute eine härtere Strafe?

Nie mehr Wembley-Tor

Der Fußball steht vor einer Regel-Revolution

WM 2014

Deutschland - Niederlande und andere Klassiker

Fußball-WM 2010

Elf unvergessliche WM-Momente

Fehlentscheidungen bei der WM 2010 in Südafrika

Muss jetzt der Videobeweis her?

Von Carsten Heidböhmer

WM 2010 in Südafrika

"Torklau" erhitzt Gemüter

Fußball-WM 2010

Schweinsteiger - Herz der Mannschaft und Motor im Mittelfeld

WM 2010 - Beckham beschimpft Schiedsrichter

"Shame on you, Ref!"

WM 2010 - Deutschland im Viertelfinale

Wir gewinnt

WM 2010: Deutschland - England

DFB-Elf zähmt die drei Löwen

Fußball-WM 2010

Löw verspricht einen großen Kampf

WM 2010

Hoffnung für Schweinsteiger

WM 2010: Achtelfinale Deutschland gegen England

WM-Organisatoren sprechen von "Risikospiel"

DFB-Elf vor dem WM-Achtelfinale

Ohne Cacau gegen England

Fußball-WM 2010

Stürmer Cacau fällt im Achtelfinale gegen England aus

Fußball-WM 2010

Ottmar Hitzfelds Traum ist geplatzt

WM 2010: Gruppe H

Spanien und Chile feiern, Schweiz ist raus

WM 2010 in Südafrika

"England hat eine Verabredung mit dem alten Feind"

WM 2010 in Südafrika

Löw bangt um Schweinsteiger und Boateng

Fußball-WM 2010

Vom Stahlbad in die Traufe Englands

Fußball-WM 2010

Deutschands "geiler Gegner"

Der "Kaiser" zur Fußball-WM 2010

Beckenbauer: Das Duell gegen England kommt zu früh

Fußball-WM 2010

The Sun: "Der alte Feind hat das Achtelfinale gebucht"

Wissenscommunity

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.