HOME

Stern Logo WM 2018

Sorgen um Manuel Neuer: Löw versetzt ter Stegen in Bereitschaft

Deutschlands Nationaltorhüter Manuel Neuer soll am Freitag in Südtirol zur Mannschaft stoßen, sein Einstieg ins Training ist jedoch ungewiss. Deshalb wird Ersatz ter Stegen nicht in den Urlaub reisen.

Wie schlimm ist die Verletzung von Nationaltorhüter Manuel Neuer wirklich? Noch gehen Joachim Löw und sein Trainerteam davon aus, dass Neuer, Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger bis zum WM-Auftakt in Brasilien fit sein werden. Doch für den Fall der Fälle hat die deutsche Nationalmannschaft dennoch schon Vorkehrungen getroffen. Torhüter Marc-André ter Stegen, der heute beim FC Barcelona offiziell vorgestellt wurde, ist für den Notfall in Bereitschaft versetzt worden. Sollte Neuer gegen Portugal am 16. Juni nicht einsatzbereit sein, würde Dortmunds Roman Weidenfeller im Tor der deutschen Auswahl stehen, ter Stegen könnte als Nummer drei hinter Ron-Robert Zieler nachrücken.

Bei der ersten Einheit im Trainingslager in Südtirol fehlte der Bayern-Torhüter (Schulterverletzung) ebenso wie sein Kollege Lahm (Sprunggelenk). Für Vizekapitän Schweinsteiger wird es in den kommenden Tagen in St. Leonhard ein individuelles Aufbauprogramm geben. Die medizinische Abteilung werde "sehr sensibel" die Entwicklung bei Schweinsteiger verfolgen, der an Patellasehnenproblemen leidet, sagte Co-Trainer Hansi Flick. "Er hat sein Programm. Wir müssen natürlich aufpassen, wie er alles verkraftet."

Abwarten bei Manuel Neuer

Neuer und Lahm sollen am Freitag "unter Vorbehalt" nach Südtirol kommen. Beide seien auf einem guten Weg. "Manuel hat gute Schritte nach vorne gemacht", informierte Flick nach der ersten Übungseinheit des DFB-Teams auf dem neuverlegten Rollrasen des Übungsplatzes im Passeiertal. "Wann er dann ins Mannschafstraining einsteigen wird, ist eine Sache, die wir dann auch wieder abwarten müssen."

DFB-Torwartcoach Andreas Köpke hat bereits mit ter Stegen telefoniert, der nicht zum vorläufigen 30-köpfigen deutschen WM-Aufgebot gehört. "Er wird auch nicht in den Urlaub fahren", sagte Flick zur Ersatzrolle des Noch-Gladbachers. Ter Stegen könnte bis 24 Stunden vor dem ersten WM-Gruppenspiel am 16. Juni gegen Portugal nachgemeldet werden, falls Neuer für die WM ausfallen sollte. Teammanager Oliver Bierhoff hat derzeit jedoch "keine Sorgen, dass wir Manuel bei der WM nicht dabeihaben werden".

Khedira leuchtendes Vorbild für Disziplin

Beim ersten von drei geplanten Testspielen gegen die eigene U 20-Auswahl, die an diesem Freitag extra nach Südtirol anreist, werden die drei verletzten Bayern-Profis und Sami Khedira noch fehlen. Der von einem Kreuzbandriss genesene Mittelfeldspieler bestreitet mit Real Madrid am Samstag in Lissabon das Champions-League-Finale gegen Atletico Madrid.

Khedira benannte DFB-Teammanager Oliver Bierhoff als ein leuchtendes Vorbild, was auch nach schwersten Verletzungen möglich ist. "Er ist ein tolles Beispiel dafür, was mit Wille, Disziplin, Konzentration und einem Schuss Glaube möglich ist."

nck/DPA / DPA

Wissenscommunity