VG-Wort Pixel

Olympia kompakt - Das müssen Sie heute wissen Bahn frei für die deutschen Sprintstars

Die deutschen Bahnradfahrer um Stefan Nimke greifen heute nach Gold. Können sie ihrem Favoritenstatus in der Teamverfolgung gerecht werden? Die wichtigsten Olympia-Infos des Tages auf einen Blick.
Von Felix Haas

Für das deutsche Team lief es am Mittwoch richtig gut. Insgesamt sammelte die Mannschaft sieben Medaillen: Einmal Gold, fünfmal Silber und einmal Bronze. Daneben gab es einen Aufreger um absichtliches Verlieren in den Badminton-Wettbewerben. Die wichtigsten Olympia-Informationen im Überblick.

1. Die wichtigsten Schlagzeilen

Der Badminton-Weltverband hat acht Athletinnen von den Olympischen Spielen ausgeschlossen. Die Spielerinnen aus China, Südkorea und Indonesien wurden am Mittwoch nach der Vorrunde disqualifiziert, weil sie versucht hatten, mit Absicht zu verlieren, um leichtere Konkurrenten für die K.o.-Runde zu bekommen. Mehr.

Die Schwimmerinnen aus den USA haben die Goldmedaille über 4 x 200 Meter Freistil der Frauen gewonnen. Das US-Quartett siegte am Mittwoch in 7:42,92 Minuten mit olympischem Rekord vor Australien, dem Olympiasieger von Peking 2008.

Nathan Adrian hat die siebte Goldmedaille für das führende Schwimm-Team aus den USA gewonnen. Der 23-Jährige siegte über 100 Meter Freistil.

Schwimm-Weltmeister Daniel Gyurta aus Ungarn hat bei den Olympischen Spielen mit Weltrekord die Goldmedaille über 200 Meter Brust gewonnen. Er unterbot bei seinem Sieg am Mittwoch in London in 2:07,28 Minuten die bisherige Bestmarke um drei Hundertstelsekunden.

Mit einer Weltrekord-Gala hat sich Favorit Lu Xiaojun aus China die olympische Goldmedaille im Gewichtheben gesichert. Der 28 Jahre alte Weltmeister schaffte am Mittwoch in der Kategorie bis 77 Kilo die Rekordlast von 379 Kilogramm im Zweikampf und steigerte zudem die Höchstmarke im Reißen auf 175 Kilo.

2. So läuft es für Deutschland

Es regnet weiter deutsche Medaillen. Insgesamt standen am Mittwoch sieben Medaillen zu Buche. Davon eine Goldene, fünf Silberne und eine Bronzene.

Der Ruder-Achter gewann Gold. Mehr.

Silber sicherten sich:
Marcel Nguyen im Turn-Mehrkampf. Mehr.

Kerstin Thiele im Judo. Mehr.

Tony Martin und Judith Arndt im Einzelzeitfahren. Mehr.

Der Frauen Doppelvierer im Rudern. Mehr.

Dazu gewann Hannes Aigner im Kajak Bronze. Mehr.

Es gab aber auch weniger erfreuliche Nachrichten aus dem deutschen Team. So schieden Sabine Lisicki und Julia Görges im Tennis-Turnier aus und Britta Steffen enttäuschte auf ihrer Paradedisziplin über 100 Meter Freistil. Dafür zogen die Beachvolleyballer Reckermann und Brink als Gruppensieger ins Achtelfinale ein.

Alle weiteren Meldungen rund um das deutsche Team finden Sie hier.

3. Der Aufreger des Tages

Die Spielerinnen wollten nicht. Jeder zweite Aufschlag wurde dilettantisch ins Netz geschlagen: Keine Frage, die oben schon erwähnten skandalösen Vorkommnisse im Badminton-Doppel waren der Aufreger des Tages. Der Weltverband reagierte und schloss acht Sportlerinnen umgehend von den Spielen aus. Mehr.

4. Das dürfen Sie heute nicht verpassen

Eines kann man wohl schon jetzt sagen. Der Donnerstag dürfte nicht so erfolgreich werden wie die letzten beiden Tage. Zumindest die Gesamtanzahl der Medaillen dürfte nicht erreicht werden.

Gold könnte dennoch herausspringen. Denn die Bahnradfahrer sind an der Reihe. (Finale gegen 19.00 Uhr) Und dort zählen sowohl die Frauen um die Weltrekordlerinnen Miriam Welte und Kristian Vogel als auch die Männer rund um Weltmeister Stefan Nimke zum ganz engen Favoritenkreis. Zwei Mal Gold ist durchaus drin.

Topspieler Timo Boll ist im Tischtennis-Wettbewerb zwar ausgeschieden, doch Dimitrij Ovtcharov hält im Halbfinale die deutschen Farben hoch. Kann er gegen Weltmeister Zhang Jike die Sensation schaffen und ins Finale einziehen? (ab 11 Uhr).

Als Kajak-Weltmeisterin von 2009 weiß auch Jasmin Schornberg, wie man gewinnt. In der Qualifikation fuhr die 26-jährige Slalom-Kanutin nur die achtschnellste Zeit von 15 Halbfinal-Teilnehmern. Damit ist sie allenfalls eine Geheimfavoritin auf eine Medaille.

Nach zwei Silbermedaillen an zwei Tagen wollen die Judokas auch am Donnerstag für Furore sorgen, wenn Heide Wollert und Dimitri Peters in ihren Gewichtsklassen antreten.


Mehr zum Thema



Newsticker