HOME
VW macht das Auto zum rollenden App-Store

Alle Updates über eine App

Volkswagen schickt Autofahrer ins «digitale Einkaufszentrum»

Steve Jobs bei der Präsentation des ersten iPhone

13 Jahre iPhone

Der Tag, an dem die Taste starb

Von Christoph Fröhlich
Die smarte Brille von Nreal wurde gerade auf der CES vorgestellt

Augmented Reality

Smarte Brillen kommen - doch der Weg ist noch lang

Stern Plus Logo
Sonos-Lautsprecher

Audio-Markt

Sonos klagt gegen Google – es geht ums Überleben

Von Malte Mansholt
Roboter im Einsatz

Künstliche Intelligenz

Leben retten, Gefahren erkennen: Wie Drohnen und Roboter die Feuerwehr unterstützen

Stern Plus Logo

Elektronik-Konzern Sony überrascht mit Elektroauto

Amazon Hauptquartier

Schwere Vorwürfe

Amazon soll mit Kündigung gedroht haben, wenn Mitarbeiter für Klimaschutz kämpfen

Das israelische Start-up Silentium kreiert eine persönliche Ruhezone im Auto

Autobauer nutzen Start-Ups in Israel

Silicon Israel

Das VW-Logo

Schadenersatz?

Dieselfahrer können hoffen: VW und Verbraucherschützer starten Vergleichsgespräche

Land Rover Defender

Ausblick auf das Autojahr 2020

Zeitenwende

Diesel-Umrüstungen mit neuer Software noch nicht erledigt

Bahnchef Lutz (r.) mit Verkehrsminister Scheuer

Preissenkung bei Bahntickets soll pünktlich zum Jahreswechsel kommen

Volkswagen-Autos in Sydney

Australisches Gericht verhängt Rekordstrafe gegen Volkswagen im Dieselskandal

8500 Euro  hat dieses hübsche Kleid gekostet.

Mode

8500 Euro für ein virtuelles Kleidchen, das niemand anziehen kann

Von Gernot Kramper
Auch im Beats Solo Pro dient die rechte Seite als Steuerungselement
Test

Neue Kopfhörer

Beats Solo Pro im Test: Das Spannendste ist nicht der Sound

Von Malte Mansholt
Eine Boieng 737 Max am Boden. Die Produktion wird vorbergehend ausgesetzt.
Blog

Follow Me

Unglücksflieger 737 Max: Was der Produktionsstopp für Boeing bedeutet

Von Till Bartels
Auch Inspektionen können digital gebucht werden

Brasilien Vorreiter bei der Digitalisierung rund um das Auto

Virtueller Deal

Konsole von Playstation

Streit mit Nintendo

Vor 25 Jahren wurde die Playstation erfunden – so wurde aus der Konsole ein Welterfolg

Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken

Von «Nowabo» bis Heil

So soll die SPD-Spitze künftig aussehen

Sundar Pichai kam 2004 zu Google

Page und Brin treten ab

Google-Chef Pichai übernimmt auch Führung bei Mutterkonzern Alphabet

Apps zum Erstellen von Filmen und Bildercollagen stehen dieses Jahr im App Store besonders hoch im Kurs.

Apple kürt die besten Apps des Jahres

Das große Geschäft mit den kleinen Kacheln

Von Christoph Fröhlich
"WhatsApp Messenger" ist die meistgeladene App auf dem iPhone

Apps des Jahres

WhatsApp ist die beliebteste App des Jahres

VW-Logo am Werk in Zwickau

Sammelklage gegen VW in Großbritannien wegen Dieselskandals angelaufen

Welches Antivirusprogramm schützt Windows-PCs am zuverlässigsten?

Schutz vor Viren und Trojanern

Diese drei Antiviren-Programme schützen Sie am besten

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.